Wohnen

Bürostuhl Test – Die besten Bürostühle im Vergleich

Bürostuhl

Der Mensch von heute sitzt: ob in jungen Jahren in der Schule, später im Studium oder im Erwachsenenalter während der Arbeit. Vom Frühstückstisch ins Auto, von dort aus in den Bürostuhl in der Firma und abends geht’s per Auto wieder zurück auf die heimische Couch. Zwischen drinnen gibt es hier und da mal ein wenig Bewegung, um sich einen Kaffee oder Snack zu holen. Leider hat nicht jeder das Glück, in einem Job zu arbeiten, bei dem regelmäßig Bewegung im Freien dazugehört. Die fehlende Bewegung hat dazu geführt, dass Rückenschmerzen inzwischen eine Volkskrankheit geworden sind: Nach aktuellen Statistiken leidet jeder dritte regelmäßig oder ständig unter Rückenschmerzen. Die Folgen sind nicht nur für die eigene Gesundheit katastrophal: Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Gründen, weshalb sich Arbeitnehmer krank schreiben lassen. Gerade Menschen, die sehr viele Stunden pro Tag im Bürostuhl sitzen, sind von diesen Symptomen betroffen. Umso wichtiger ist es, einen Bürostuhl zu nutzen, der die Fehlhaltung minimiert und zu einem langfristig schmerzbefreiten Arbeiten beiträgt.

In unserem Bürostuhl Test haben wir die besten Bürostühle getestet und stellen Ihnen hier mehrere Modell vor, mit denen Sie angenehm und effektiv arbeiten können und gleichzeitig Rückenschmerzen vorbeugen.

Die besten Bürostühle für die optimale Sitzposition

[asa2_collection]38[/asa2_collection]

Hochwertige Bürostühle für dynamisches Sitzen

Sitzen ist nicht gleich Sitzen. Der anfangs noch so bequeme Bürostuhl kann nach einigen Stunden Dauernutzung zu unangenehmen Schmerzen im Rückenbereich führen. Dies liegt daran, dass der Sitzende nicht bemerkt, dass er nach und nach in eine Fehlhaltung wechselt und seinem Körper zu wenig Bewegung gibt. Eine starrer Bürostuhl mit fester Rückenlehne, die keine Bewegung zulässt, tut dann ihr übriges. Der Sitzende bemerkt im Laufe der Zeit hier und da ein leichtes Ziehen im Rücken, nimmt eine noch ungünstigere Sitzhaltung ein um den entgegenzuwirken und beschleunigt somit nur die Verkrampfung in der Muskulatur. Diese Probleme lassen sich mit einem dynamischen Sitzverhalten und einem guten Bürostuhl vermeiden. Durch die verschiedenen Einstellmöglichkeiten, lässt sich der Bürostuhl ideal an den Körperbau anpassen und bietet somit einen angenehmen Sitzkomfort und eine Entlastung der Wirbelsäule und der Rückenmuskulatur.

Welche Funktionen sollte eine hochwertiger Bürostuhl besitzen?

Ein moderner Bürostuhl sollte möglichst ergonomisch konstruiert sein und dem Anwender ein möglichst komfortables und gesundes sitzen ermöglichen. Im folgenden möchten wir Ihnen aufzeigen, auf welche Funktionen Sie bei einem Bürostuhl besonders achten sollten, damit Sie bei längerem Sitzen keine Rückenschmerzen bekommen und Ihrer Gesundheit langfristig etwas Gutes tun.
  • Armlehne: Erhöhen den Sitzkomfort und erlauben es, die Arme seitlich abzulegen und zu stützen. Dies entlastet die Muskulatur in Nacken, Armen und dem kompletten Schulterbereich und beugt somit Verspannungen vor. Die Armlehnen sollten im Idealfall abnehmbar und höhen- wie auch breitenverstellbar sein. Beim hinstzen werden die Armlehnen gerne genutzt, um den Stuhl in die gewünschte Position zu bringen. Wer sehr häufig aufsteht und sich hinsetzt, kann die Armlehnen ggf. abmontieren und sich somit freier bewegen.
  • verstellbare Rückenlehne: eine dynamische und verstellbare Rückenlehne darf bei einem Bürostuhl nicht fehlen und hilft dabei, den Rücken von Zeit zu Zeit zu entlasten. Die sich stetig verändernde Sitzposition unterstützt die Durchblutung der Muskulatur und beugt Verkrampfungen vor. Durch das Vor- und Zurückbeugen wird der Rücken entlastet und die Wirbelsäule mobilisiert. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Rückenlehne an die Körpergröße des Benutzers angepasst werden kann. Für Menschen, die bereits Rückenprobleme haben kann optional auf eine Lordosenstütze geachtet werden. Dies kann eine leichte Wölbung der Rückenlehne oder ein Kissen im Bereich der Lendenwirbelsäule sein, um die Muskulatur zu unterstützen.
  • Wippmechanik: Der Bürostuhl sollte eine Wippmechanik besitzen die dafür sorgt, dass beim Zurücklehnen nicht nur die Rückenlehne nach hinten geht, sondern auch die Sitzfläche leicht nach vorne geschoben wird. Dadurch werden die Bandscheiben entlastet und der Benutzer nimmt eine schonende Sitzposition ein. Beim aufrichten gleitet die Sitzfläche automatisch wieder in die richtige Position und erlaubt einen korrekten und gerade Sitze.
  • Höhenverstellbar: Jeder Bürostuhl muss in der Höhe verstellbar und an die jeweilige Körpergröße des Benutzers anpassbar sein. Wer lange sitzt und eine schlechte Sitzposition einnimmt, begünstigt z.B. Blutstau in den Venen was nachweislich zu einigen gesundheitlichen Problemen führen kann.
  • Polsterung: Polster sorgen dafür, den Sitzkomfort zu erhöhen und ermöglichen längeres und bequemes Sitzen. Im Idealfall ist sowohl die Sitzfläche, wie auch die Rückenlehne gepolstert und sorgen dafür, dass der Bürostuhl sich Ihrem Körperbau anpasst.
  • Bürostuhlrollen: Ein Bürostuhl ohne rollen macht das arbeiten starr und mühselig. Bei jedem Positionswechsel müssen Sie kurz aufstehen und den Stuhl verrücken. Die bessere alternative ist hier ein Bürostuhl, der über Rollen verfügt und es so erlaubt, jederzeit die Sitzposition anzupassen. Die Beschaffenheit des Bodens gibt dabei vor, welche Rollen Sie verwenden sollten: Auf Teppichböden sind ungebremste Rollen vorteilhaft, wohingegen auf glatten Böden vermehrt auf gebremste Rollen gesetzt werden sollte. Aus Sicherheitsgründen sollte der Bürostuhl zudem fünf Rollen haben, um die Kippsicherheit zu gewährleisten.

Für wen lohnt sich die Anschaffung eines hochwertigen Bürostuhls?

Ergonomische Bürostühle sind unverzichtbar, wenn es um die langfristige Gesundheit des Rückens geht. Gerade für Menschen, die mehrere Stunden am Tag sitzen und den Bürostuhl auch geschäftlich nutzen, ist die Auswahl des richtigen Bürostuhls von besonderer Bedeutung. Wenn Sie nach der Arbeit unter Rückenschmerzen und Verspannung im Schulter und Nackenbereich leiden, sollten Sie sich dringend um die Anschaffung eines Bürostuhls bemühen oder ein paar nette Worte mit Ihrem Chef wechseln. Inzwischen gibt es eine unüberschaubare Anzahl an Herstellern, Modellen und Preisunterschieden, sodass es oftmals schwer fällt, das korrekte Modell zu finden. Mit unserem Leitfaden und den vorgestellten Bürostühlen haben Sie bereits alles zur Hand, was Sie benötigen.

Bürostuhl Test - Unser Fazit

Ein hochwertiger Bürostuhl sollte zum Inventar eines jeden modernen Büros oder Arbeitsplatzes gehören. Besonders für Menschen, welche sehr viele Stunden täglich am Schreibtisch sitzen, sind Bürostühle eine lohnenswerte Investition, die sich nicht nur positiv auf den Komfort auswirkt, sondern auch nachhaltig und positiv die Gesundheit beeinflusst. Ein hochwertiger Bürostuhl muss nicht einmal teuer sein: bereits zu einem Preis für unter 200 Euro bekommen Sie z.B. einen zuverlässigen Bürostuhl der Firma Songmics, Topstar oder Robas Lund, die den Kriterien entsprechen und ein angenehmes und dynamisches Sitzen ermöglichen.

Über den Autor

Censura

Kommentar hinzufügen