Haushaltsgeräte Küche

Schnellkochtopf Test – die besten Modelle im Vergleich

Sie möchten schnell, aber stromsparend kochen? Dann ist ein Schnellkochtopf genau das Richtige für Sie. Mit einem Schnellkochtopf lassen sich Speisen problemlos garen. Durch einen verdichteten Deckel, steigt der Druck im Topf, sodass das Kochen beschleunigt wird. Wir haben den großen Schnellkochtopf Test gemacht und zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf von einem Schnellkochtopf achten müssen und welcher Topf im Vergleich am besten abgeschnitten hat. Ob WMF, Tefal oder Silit – wir haben die beliebtesten Schnellkochtöpfe getestet.

Die besten Schnellkochtöpfe aus dem Test

Silit Sicomatic econtrol Schnellkochtopf 4,5l ohne Einsatz, Silargan Funktionskeramik, 3 Kochstufen Einhand-Drehregler induktionsgeeignet, spülmaschinengeeignet, rot, Ø 22 cm
-39%

  • Inhalt: 1x Schnellkochtopf ohne Korbeinsatz (V 4,5l, Ø 22 cm) mit Deckel und Dichtungsring - Artikelnummer: 2120258599
  • Material: Silargan - Funktionskeramik mit nickelfreien Oberflächen. Spülmaschinengeeignet, schneid-/ kratzfest, backofenfest. Edelstahl. Deckelgriff nicht spülmaschinengeeignet. Made in Germany
  • Silargan Töpfe sind für alle Herdarten geeignet - auch für Induktion. Boden mit durchgezogenem Stahlkern und schneller Wärmeleitung sowie optimaler Hitzespeicherung für energiesparendes Kochen
  • TÜV geprüfte 5-Stufen-Sicherheit: Abdampfautomatik, Restdrucksicherung. Innenskalierung. 3 fest einstellbare Kochstufen (Schon-, Schnell-, Dampfkochstufe). Einhand-Drehregler. Abnehmbahrer Deckelgriff
  • Herstellergarantie: 30 Jahre Garantie auf die innere und äußere keramische Silargan-Oberfläche. Die Garantiebedingungen finden Sie unter "Weitere technische Informationen"
EUR 121,99
Bei Amazon ansehen
Tefal P25344 Secure 5 Neo Schnellkochtopf 22 cm, 8 L, inklusive Korbeinsatz

  • Schnellkochtopf aus hochwertigem Edelstahl mit patentiertem Secure 5x Sicherheitssystem
  • Mit 2-Stufen-Garregler: Intensivstufe (117°C, für bspw. Fleisch und Fisch); Schonstufe (112°C, für bspw. Gemüse, Reis, Kartoffeln)
  • Langer Griff für komfortables Öffnen und Schließen; Kurzer Gegengriff zum sicheren Transport
  • Starker Induktionsboden für gleichmäßie Hitzeverteilung; Geeignet für alle Herdarten, auch Induktion
  • Lieferumfang: Tefal P25344 Secure 5x Neo Schnellkochtopf 8 L, Korbeinsatz mit Dreifuß
EUR 61,83
Bei Amazon ansehen
Tefal P4620733 Clipso Minut' Perfect Schnellkochtopf mit Garbkorb und Timer (6L) edelstahl/weiß/rot
-38%

  • Dieser Tefal Edelstahl Induktionskochtopf mit Garkorb besitzt einen starken, langlebigem Induktions-Kapselboden für perfekte und gleichbleibende Hitzeverteilung und optimale Planstabilität
  • Einzigartiges Ein-Hand-Verschluss-System: Ganz leichtes öffnen und Schließen mit einer Hand, platzsparende Aufbewahrung durch klappbare Griffe
  • Der intelligente Timer startet automatisch, sobald die ideale Gartemperatur erreicht ist und garantiert so entspanntes Kochen bis zum perfekten Garpunkt
  • Eine ideale Garstufe für alle Lebensmittel, egal ob Fleisch, Fisch, Gemüse, Reis u.w., sowie geeignet für alle Herdarten, inklusive Induktion
  • Inklusive digitalem Rezeptbuch mit 40 vielseitigen Rezepten zum Download auf der Tefal Webseite, sowie direkt hier unter "Weitere technische Informationen"
EUR 142,89
Bei Amazon ansehen
WMF Perfect Schnellkochtopf, 6,5 l, Cromargan Edelstahl poliert, 2 Kochstufen Einhand-Kochstufenregler, induktionsgeeignet, spülmaschinengeeignet, Ø 22 cm
-46%
WMF

  • Inhalt: 1x Schnellkochtopf ohne Korbeinsatz (Volumen 6,5l, Ø 22 cm, Höhe 18,5 cm) mit Deckel und Dichtungsring - Artikelnummer: 0792639990
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10, poliert - rostfrei, spülmaschinengeeignet und säurefest. Kunststoffgriff. Dichtungsring und abnehmbarer Deckelgriff nicht spülmaschinengeeignet. Made in Germany
  • Für alle Herdarten geeignet - auch für Induktion. TransTherm-Allherdboden: Bodenkonstruktion mit gleichmäßiger Wärmeverteilung und langer Wärmespeicherung für energiesparendes Kochen
  • TÜV geprüfte Sicherheit: Abdampfautomatik und Restdrucksicherung. Innenskalierung. Zwei einstellbare Kochstufen 110°C/119°C. Einfache Bedienung durch Einhand-Kochstufenregler. Wartungsfreies Ventilsystem
  • Herstellergarantie: 3 Jahre Garantie auf die Funktion des Schnellkochtopfs. Die Garantiebedingungen finden Sie unter "Weitere technische Informationen"
EUR 90,99
Bei Amazon ansehen

Wie funktioniert ein Schnellkochtopf?

Ein Schnellkochtopf hat einen besonderen Deckel, der den Topf gänzlich schließt. Dadurch können Dampf oder Flüssigkeiten, wie Wasser, nicht austreten. Dafür steigt aber der Druck im Topf. Mit mehr Druck im Topf kann das Kochen beschleunigt werden, da sich zum Beispiel der Siedepunkt von Wasser verschiebt. Somit kocht das Wasser in einem Schnellkochtopf schneller und Kartoffeln, Nudeln oder andere Speisen sind schneller gar. Der Deckel von einem Schnellkochtopf ist mit einem Sicherheitsventil ausgestattet, damit er immer fest am Topf befestigt ist und sich bei steigendem Druck nicht lösen kann. Sie müssen sich keine Sorgen vor herumfliegenden Deckeln machen. Fast alle Schnellkochtöpfe werden vorher vom TÜV geprüft, ob der Kochtopf auch dem Druck standhalten kann.

Welche Schnellkochtopf-Arten gibt es?

Bei Schnellkochtöpfen unterscheidet man unter einem klassischen Schnellkochtopf und einem elektrischen Schnellkochtopf. Außerdem gibt es noch einen Schnellkochtopf für die Mikrowelle und einen für Induktionsherde.

Klassischer Schnellkochtopf

Der klassische Schnellkochtopf zeichnet sich durch einen verdichteten Deckel aus, der Dampf und Wasser aus dem Kochtopf nicht entweichen lässt. Dadurch wird das Kochen ungemein beschleunigt und das Essen bleibt trotzdem nahrhaft und verliert nicht an Qualität. Meist besteht solch ein Schnellkochtopf aus Edelstahl.

  • Vorteile: spart Zeit beim Kochen, Qualität der Speisen bleibt erhalten, mehrere Portionen möglich
  • Nachteile: mitunter teuer in der Anschaffung, Essen lässt sich beim Kochen nicht “überprüfen“

Elektrischer Schnellkochtopf

Das Besondere an einem elektrischen Schnellkochtopf ist, dass dieser Topf keinen Herd benötigt. Der Topf wird an den Strom gesteckt und erwärmt sich selbst. Ein elektronischer Schnellkochtopf ist mit einem Kochprogramm ausgestattet, sodass die Kochzeit und der Druck vorher eingestellt werden kann. Sie können also bereits morgens alle Zutaten in den Kochtopf tun und das Programm so einstellen, dass gegen Mittag das Gericht fertig ist. Sie müssen sich nicht vor überkochendem Wasser oder anderen Dingen fürchten – Sie benötigen lediglich Strom. Es lässt sich außerdem der Druck an so einem Kochtopf einstellen und das Essen kann, nachdem es fertig ist, mit einer Warmhaltefunktion, warm gehalten werden. Durch die spezielle Bauweise vom Deckel, war ein solcher Schnellkochtopf in unserem Test recht schwierig zu reinigen.

  • Vorteile: unabhängig vom Herd, Kochprogramme, Einstellung von Druck und Zeit, Warmhaltefunktion
  • Nachteile: schwierig zu reinigen

Schnellkochtopf für die Mikrowelle

Es gibt auch Schnellkochtöpfe für die Mikrowelle. Das sind dann meistens Schüsseln, die mit einem luftdichten Deckel ausgestattet sind, sodass der Druck im Inneren steigt. Solch ein Schnellkochtopf wird durch die Energie der Mikrowelle erhitzt und wir dabei sehr heiß, weshalb man sich schnell verbrennen kann.

  • Vorteile: keine Druck-, Dampf- oder Flüssigkeitentweichung, schnelles Kochen
  • Nachteile: Verbrennungsgefahr

Schnellkochtopf mit Induktionsboden

Sie haben einen Induktionsherd und möchten einen Schnellkochtopf verwenden? Dann haben Sie Glück – es gibt extra für Induktionsherde entwickelte Schnellkochtöpfe. Ein Herd mit Induktion kann den Topf schneller auf Temperatur bringen, sodass die Zeit beim Kochen nochmal verkürzt wird. Um den Schnellkochtopf jedoch auf einem Induktionsherd benutzen zu können, benötigen Sie einen Topf mit speziellem Induktionsboden. Ein Schnellkochtopf mit Induktionsboden war im Test übrigens sehr energiesparend.

  • Vorteile: schneller auf Temperatur, Vermeidung von Verbrennungsgefahr, energiesparend
  • Nachteile: nur spezielle Schnellkochtöpfe verwendbar

Wo kann ich einen Schnellkochtopf kaufen?

Einen Schnellkochtopf können Sie entweder im Küchenfachgeschäft, im Discounter oder im Internet bestellen. Hier könnten Sie einen Schnellkochtopf finden:

  • Amazon
  • Otto
  • Tchibo
  • Saturn
  • Media Markt
  • REWE
  • Real
  • Lidl
  • Karstadt
  • Galeria Kaufhof

Sie können auch bei den Herstellern wie WMF, Tefal, Silit und Co. in den eigenen Shops nach Schnellkochtöpfen suchen.

Welche Hersteller produzieren Schnellkochtöpfe?

Es gibt diverse Hersteller, die Schnellkochtöpfe anbieten. Diese gehören zu den bekanntesten:

  • WMF
  • Tefal
  • Fissler
  • TZS First Austria
  • ELO
  • Kuhn Rikon
  • Silit

Worauf muss ich beim Kauf von einem Schnellkochtopf achten?

Wir haben in unserem Test einige Kriterien herausgearbeitet, die beim Kauf von einem Schnellkochtopf zu beachten sind.

Material

Ein guter Schnellkochtopf sollte aus Edelstahl bestehen. Edelstahl gilt als sehr langlebig und stabil. Ein Schnellkochtopf an sich ist nicht für die Mikrowelle geeignet. Wenn Sie den Topf dennoch in der Mikrowelle nutzen wollen, dann sollten Sie einen speziellen Schnellkochtopf für die Mikrowelle kaufen. Bis auf einen Kochtopf sind alle unsere Testsieger aus Edelstahl.

Größe

Die Größe vom Schnellkochtopf ist sehr wichtig, wenn Sie für mehrere Personen kochen möchten. Wichtig ist dabei das Fassungsvolumen vom Kochtopf, das in Liter angegeben wird. Hier eine Übersicht:

Fassungsvermögen in Liter Portionen für
2,5 Liter ein bis zwei Personen
4,5 bis 5 Liter zwei bis drei Personen
4,5 bis 8 Liter drei bis fünf Personen
10 Liter mehr als fünf Personen

Ein Schnellkochtopf mit einem Fassungsvolumen von 2,5 Liter ermöglicht es Ihnen, in kurzer Zeit ein Gericht für ein bis zwei Personen zu kochen. Für kleine Familien ist ein Schnellkochtopf mit einem Volumen von 4,5 bis 5 Liter empfehlenswert. Wenn Sie oft für Gäste kochen, dann macht für Sie ein Schnellkochtopf mit einer Größe von gut 10 Liter am meisten Sinn.

Gewicht und Durchmesser

Ein Schnellkochtopf ist oft recht schwer, um dem Druck stand zu halten. Das ist jedoch gut, da der Topf so einfacher die Wärme speichert. Der Schnellkochtopf von WMF aus unserem Test wiegt beispielsweise knapp 4 Kilogramm. Mit einem größeren Eintopf kann das schnell noch schwerer werden.

Entscheidend für einen Schnellkochtopf ist allerdings der Durchmesser des Bodens. Ist er größer als die Herdplatte, wird der Topf nicht gleichmäßig warm, ist er kleiner, verschwenden Sie Energie. Achten Sie daher immer auf den Durchmesser von Ihrem Topf, um so etwas zu vermeiden.

Kochstufen

Ein Schnellkochtopf verfügt in der Regel über zwei Kochstufen. Eine Schonstufe für Gemüse und Fisch und eine Schnellstufe für Gerichte mit langer Garzeit. Die Schonstufe ist dafür da, Gemüse oder Fisch schonend zu garen, damit keine Vitamine und Nährstoffe verloren gehen. Die Schnellstufe ist hingegen dafür da, Gerichte, wie Eintöpfe oder Suppen, in kurzer Zeit zu kochen, um Zeit zu sparen. Manch ein Topf kann übrigens auch den Druck im Inneren regulieren.

Reinigung

Damit der Schnellkochtopf lange nutzbar bleibt und nicht an Qualität verliert, sollte er nach dem Kochen gut gesäubert werden. Lesen Sie dafür die Bedienungsanleitung, denn manche Schnellkochtöpfe sind spülmaschinenfest und manche nicht. Ansonsten lassen sich Topf und Deckel in der Regel auch gut per Hand mit warmen Wasser und Spülmittel reinigen. Bei nicht adäquater Reinigung verliert der Kochtopf mit der Zeit an Qualität und ist nicht mehr voll funktionstüchtig.

Welcher Schnellkochtopf ist am besten für mich geeignet?

Wir haben einen umfangreichen Test gemacht und die Schnellkochtöpfe in einem Vergleich gegenübergestellt. Wir sind zu vier Testsiegern gekommen, allerdings können nur Sie sagen, ob bei diesen Schnellkochtöpfen ein Modell dabei ist, das gut für Sie geeignet ist. Nutzen Sie unseren Test als Ratschlag und wählen Sie Ihren Favoriten. Zum Schluss haben wir noch ein paar Fragen zusammengestellt. Diese sind während unserem Vergleich aufgekommen und könnten Ihnen beim Kauf helfen:

  • Welche Art Schnellkochtopf benötige ich?
  • Wie groß sollte das Fassungsvolumen sein (Liter)?
  • Habe ich einen Induktionsherd?
  • Aus welchem Material soll der Schnellkochtopf bestehen? Edelstahl?
  • Wie viele Kochstufen hätte ich gerne in meinem Schnellkochtopf?
  • Wie schwer darf der Schnellkochtopf sein?
  • Welchen Durchmesser muss der Boden vom Schnellkochtopf haben?
  • Hat der Kochtopf ein Sicherheitsventil für den Druck auf den Deckel?
  • Welchen Preis bin ich bereit für einen Schnellkochtopf zu bezahlen?

Schauen Sie sich unsere Testsieger von WMF, Silit und Tefal an und wählen Sie Ihren Schnellkochtopf Favoriten.

Über den Autor

Censura

Kommentar hinzufügen