Gadgets Technik & Computer

Drohnen Test – die besten Modelle im Vergleich

Die besten Drohnen des Jahres

DJI Mavic Pro Platinum Combo - Drohne mit 4K Full-HD Videokamera inkl. Fernsteuerung I 12 Megapixel Bilderqualität und bis zu 7 km Reichweite - Platin

  • MOBIL UND LEISTUNGSSTARK: Alles an der Mavic Pro Platinum Combo ist perfekt miniaturisiert - von der Kamera bis zu den wichtigsten Flugkomponenten. Dabei liefert sie jede Menge Leistung, die du einfach mit der taschengroßen Fernsteuerung kontrollieren kannst
  • EINFACHE STEUERUNG MIT DEINEM iPHONE: Du brauchst nur ein iPhone und die Mavic Pro Platinum Combo, um schnell ein Dronie zu machen, einen Freund mit der Kamera zu verfolgen oder einfach nur rasant über den Himmel zu fliegen
  • RUCKELFREIE VIDEOS OHNE KOMPROMISSE: Bei Luftaufnahmen kommt es vor allem auf ruckelfreie Bilder an. Und genau das bietet die Mavic Pro Platinum Combo
  • MACHE AUFNAHMEN WIE EIN PROFI: Wenn du eine Mavic Pro Platinum Combo hast, brauchst du kein Filmteam. Alles, was du brauchst, ist ActiveTrack
  • SORGENFREIES FLIEGEN: Die Mavic Pro Platinum Combo schwebt in der Luft genau da, wo du sie haben willst, selbst bei starkem Wind, und wird automatisch in der Nähe ihres Startplatzes landen. Betriebstemperaturbereich des Flugzeugs 0 ° bis 40 ° C (32 ° bis 104 ° F)
EUR 1.149,00
Bei Amazon ansehen
DJI Mavic Pro Quadcopter Drohne mit Kamera, platinum
-3%

  • 30 min. Flugzeit
  • 60% leiser
  • kompakte Drohne
  • 4K Kamera
  • Betriebsfrequenz: 2,4 GHz bis 2,483 GHz
  • Die Farbe des Propellers kann variieren( Silber/Golden)
  • Spannung:13,05 V
EUR 968,99
Bei Amazon ansehen
DJI Phantom 4 Pro - Drohne mit Videoübertragungsreichweite von 7 km, Videos bei 60 fps oder H.265 4K Videos bei 30 fps, beides mit einer Rate von 100 Mbit/s. - Weiß

  • ÜBERBLICK: Die Bordkamera hat ein neues Design mit einem 1" CMOS-Sensor mit 20 Megapixel. Die eigens entwickelte Linse besteht aus acht Elementen, die in sieben Gruppen angeordnet sind.
  • HINDERNISERKENNUNG: FlightAutonomy wird um einen zusätzlichen Satz hochauflösender Sensoren mit Stereo-Vision erweitert, die auf der Rückseite der Phantom 4 Pro angeordnet sind.
  • FERNSTEUERUNG: Die Phantom 4 Fernsteuerung ist ein vielseitiges kabelloses Kommunikationsgerät, das das Video Downlink System und die Fernsteuerung der Drohne vereint.
  • VERSCHIEDENE FLUGMODI: Für die verschiedenen charakteristischen Flugarten, die für verschiedene Produktionen benötigt werden, bietet die Phantom 4 Pro drei Flugmodi: P (Position), A (Atti) und S (Sport).
Nicht verfügbar
Bei Amazon ansehen
Parrot Mambo FPV, weiß
-33%

  • Mit den kompakte FPV-Brille Parrot Cockpitglasses 2 können Sie in vollständiger Immersion aus der Sicht Ihrer Drohne fliegen
  • Dank dem Bluetooth Fernsteuerung Parrot Flypad (inkl.) können Sie einfacher Ihre Parrot Mambo aus einer Entfernung von bis zu 100 m steuern
  • Starten Sie mit dem einzigartigen Startsystem im freien Fall Ihre Parrot Mambo aus Ihrer Hand
  • Kunstvolle Luftakrobatik oder gewagte Manöver werden einfach dank den gewählte voreingestellter Parameter in den App Free Flight Mini
  • Selbst für Ihre Drohne Ihren Code programmieren durch die Partner Apps
  • Betriebssysteme: iOS 7 und höher / Android 4.3 und höher
EUR 119,90
Bei Amazon ansehen
Yuneec Typhoon H Plus - Hexacopter Drohne mit 1" 4K-Kamera

  • SMARTER HEXACOPTER: Typhoon H Plus verbindet ausgezeichnete Bildqualität mit außerordentlich hoher Zuverlässigkeit und praktischen, automatischen Flugmodi. Ready-to-Fly, mit einfacher und intuitiver Bedienung.
  • PREMIUM BILDQUALITÄT: Die Kamera C23 mit 3-Achs-Gimbal überzeugt mit gestochen scharfen Fotos mit 20 Megapixeln, Videos in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde, einem großen lichtempfindlichen 1" Sensor und 360° Aufnahmen.
  • EINFACHE BEDIENUNG: Bildübertragung auf die Fernsteuerung ST16S mit hellem 7" Touch Display. Automatische Flugmodi: Orbit Me, Point of Interest, Journey Mode, Follow Me, Curve Cable Cam, Return Home.
  • ZUVERLÄSSIG UND STABIL: Besonders zuverlässige Plattform, Kollisionsschutz durch Ultraschallsensorik, 5-Rotor Flugsicherheit, Fernsteuerung auf PX4 Basis mit integriertem Backup und Failsafe.
  • KOMPAKT UND PORTABEL: Klappbare Arme, einfache Propellermontage durch Quick-Lock, einziehbares Landegestell, Flugzeit bis zu 28 Minuten. Für Typhoon H Plus ist kein Drohnen-Führerschein (Kenntnisnachweis) erforderlich. Lieferumfang: Typhoon H Plus Hexacopter, ST16S Fernsteuerung, C23 Kamera, 2 Akkus
EUR 1.699,00
Bei Amazon ansehen
Yuneec Typhoon Q500 4K Multikopter Set inkl. SteadyGrip (CGO3 Kamera Gimbal System, 12 Megapixel, Fernsteuerung)

  • Das Komplettsystem TYPHOON Q500 4K für Luft- und Landaufnahmen bietet 12 MP Fotoauflösung, eine Linse ohne Bildkrümmung, ein Mikrofon und eine Funksteuerung mit 5.5 Zoll großen Monitor sowie eine Flugzeit von bis zu 25 Minuten.
  • Der TYPHOON Q500 4K ist mit bewährten Modi wie Smart, Angle und Home Mode sowie der Follow Me- und der Watch Me-Funktion ausgestattet.
  • Das CGO3 kombiniert eine 12 MP bzw. 4K/30 fps Ultra High Definition Video Kamera und ein 3-Achsen-Gimbal mit bequemer Steuerung über die ST10+ Bodenstation mit 5.8 GHz WiFi und Live-Videostream auf den 5.5 Zoll Bildschirm.
  • Multikopter: Größe - 420 x 420 x 210 mm; Bruttogewicht - (mit Akku und Zubehör) 1700 g; Nettogewicht - (ohne Akku und Zubehör) 1130 g; Akku - 3S 11,1 V 5400 mAh LiPo-Akku (enthalten); Ladegerät - 3S 11,1 V LiPo Smart Balance Ladegerät (enthalten); Sender - 10 Kanäle, 2,4 GHz mit 5,8 GHz Video-Downlink (enthalten); Flugmodi - Smart Mode (Watch Me & Follow Me), Angle Mode und Home Mode; Maximale Flughöhe - Voreinstellung 122 m über Boden (Einstellbar über Typhoon GUI)
  • Als Komplettset wird der Multikopter TYPHOON Q500 4K zusammen mit SteadyGrip, einem Akku und umfangreichem Zubehör geliefert. Für dieses Gerät ist kein Drohnen-Führerschein (Kenntnisnachweis) erforderlich.
Nicht verfügbar
Bei Amazon ansehen

Drohnen test

Ein schönes Bild und/oder die besten Videos mit einer Kamera aus der Luft zu produzieren, war noch vor ein paar Jahren ein Traum. Doch heute ist das kein Problem mehr! Fast jede Drohne hat eine Kamera und wenn nicht, kann man bei vielen Modellen ohne Kamera selber eine Kamera montieren, um Bilder und Videos aufzunehmen.
In unserem heutigen Test haben wir die gängigsten Drohnen-Modelle mit integrierter Kamera von den bekanntesten Herstellern, wie Parrot, Yuneec und DJI, geprüft und zeigen Ihnen, worauf es laut unserem Test beim Kauf von Drohnen ankommt.

Was kostet eine Drohne? – Das sagt der Test

Die Preisspanne bei Drohnen ist laut unserem Test so breit, wie wahrscheinlich bei keinem anderen Produkt. Die günstigsten Modelle für Kinder und Anfänger fangen bei 30 Euro an. Diese 30 Euro sind aber ein Tropfen auf dem heißen Stein im Vergleich zu dem, was die Quadrocopter kosten, die aus hochwertigen Materialien, wie z.B. DJI-Mavic-Drohnen, hergestellt sind und beispielsweise über eine HD- oder 4K-Kamera verfügen und ein hochauflösendes Bild oder Video aufnehmen können. Diese Drohnen mit Kamera kosten laut unserem Test über 1000 Euro. Oft liegt der Preis sogar zwischen 1500 und 3500 Euro.

Wo kann man eine Drohne kaufen?

Die Drohnen der bekanntesten Hersteller, wie z. B. von DJI oder Parrot, sind laut unserem Test in großen Kaufhäusern wie Mediamarkt gut zu finden. Wir empfehlen Ihnen aber, Drohnen online zu kaufen. So haben Sie die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen, den Multicopter ohne Angaben von Gründen zurückzuschicken, falls die Drohne Ihnen nicht gefallen oder Ihre Erwartungen nicht erfüllt hat. Wir haben für unseren Test Drohnen online bei Amazon gekauft.

Drohnen im Test – Die wichtigsten Kaufkriterien

Wir haben in unserem Test herausgefunden, dass eine Drohne, wie z.B. die DJI Phantom oder Yuneec Typhoon H Pro, weit über tausend Euro kostet. Wir vergleichen die Drohnen wie zum Beispiel die DJI Phantom und die DJI Mavic Air im Test und zeigen Ihnen, auf welche Kriterien man bei der Auswahl einer Drohne achten sollte:

Drohnen mit einer Kamera

Eine der häufigsten zivilen Verwendungen von Drohnen ist das Aufnehmen von hoch qualitativen Videos mit einer Kamera aus der Luft. Aus diesem Grund sollten Sie die Kamera-Eigenschaften des jeweiligen Drohnen-Modells prüfen. Nimmt die Kamera in HD-Qualität auf? Kann der Winkel der Kamera eingestellt werden? Wie erfolgt die Übertragung von Fotos und Videos von der Kamera in der Drohne auf den PC?

Flugzeit Ihrer Drohne

Die Flugzeit bei modernen Drohnen liegt laut unserem Test in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten. Wichtig ist unserem Test zufolge, dass die vom Hersteller angegebene Flugzeit in der Realität um einige Minuten geringer ausfällt, denn die Hersteller wie DJI, Yuneec oder Parrot berechnen die Flugzeit ohne Einflüsse von Wind, Regen und ggf. anderen Variablen.

Gewicht Ihrer Drohne

Das Gewicht ist unserem Test zufolge eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Drohne. Je nach Gewicht gelten verschiedene gesetzliche Regelungen bezüglich Quadrocopter bzw. Drohnen. Kurz zusammengefasst sollten Sie:

  • einen Drohnen-Führerschein haben, wenn Ihr Multicopter über 2 Kilo wiegt
  • über eine Ausnahmegenehmigung von der Flugbehörde verfügen, wenn Ihre Drohne über 5 Kilo wiegt.

Reichweite Ihrer Drohne

Die gängigsten Drohnen-Modelle, wie z.B. die DJI Phantom 4, verfügen laut Test über eine Reichweite von gut einem bis sieben Kilometern. Da eine Drohne generell nur auf Sicht geflogen werden darf, stellt sich die Frage, ob Sie eine 7 km-Reichweite brauchen. Wir empfehlen Ihnen, die Reichweite auf maximal drei Kilometer zu begrenzen, damit Sie Geld sparen.

Drohnen mit GPS

Auch einer Person, die viel Erfahrung mit Drohnen hat, kann es passieren: Der Drohnen-Absturz. Das ist natürlich keine schöne Sache, insbesondere, wenn die Drohne einige Hundert oder bis zu Tausend Euro gekostet hat. Für solche Fälle empfiehlt sich die GPS-Funktion, damit Sie Ihren Quadrocopter leicht wiederfinden können. Ein Modell mit solch einer Funktion wäre beispielsweise die DJI Mavic Air Drohne, die ebenfalls über eine Kamera verfügt und in unserem Test berücksichtigt wird.

Wichtiges zu Drohnen

Nicht jeder weiß, dass das Fliegen mit einer Drohne strengen gesetzlichen Regelungen unterliegt. Nachfolgend haben wir für Sie ein paar Hinweise zusammengestellt, damit Sie sich Ärger mit den Behörden wegen eines Quadrocopters ersparen können.

Wie hoch darf eine Drohne fliegen?

Die maximale Flughöhe, für die Sie keine Genehmigungen brauchen, beträgt 100 Meter über der Erde.

Wo darf eine Drohne nicht fliegen?

Genau wie in jedem anderen Land gibt es auch in Deutschland Gebiete, über die ein Quadrocopter nicht nur nicht fliegen darf, sondern auch einen 100-Meter Abstand halten sollte.
Das sind:

  • Militärische Sperrgebiete und Truppenübungsplätze, unabhängig von der Zugehörigkeit zur Bundeswehr
  • Flughäfen und Flugplätze
  • Justizvollzugsanstalten
  • Autobahnen und Bahnanlagen

Außerdem darf die Drohne nicht über die Einsatzorte der Polizei und Rettungskräfte sowie über Menschenmassen fliegen.

Drohne fliegen lernen

Eine Drohne fliegen zu lernen ist nicht schwieriger als ein Fahrrad zu fahren. Wir empfehlen Ihnen für Übungszwecke eine günstige Drohne für 20-30 Euro zu kaufen, damit Sie eine teure Drohne, wie z.B. die von DJI Mavic Pro oder Yuneec Typhoon H Pro, nicht direkt kaufen müssen. Besonders Start und Landung sollen gut verlaufen. Die allerersten Übungen können Sie bequem vom heimischen Sofa aus absolvieren. Wenn Sie die ersten positiven Erfahrungen gesammelt haben, können Sie sich ins Freie mit Ihrem Quadrocopter begeben und weiter üben, bis Sie den persönlichen Test gut bestehen. Diesmal haben Sie weitere Variablen im Spiel: die Passanten, den Wind und die Akkulaufzeit, die je nach Wetterbedingungen unterschiedlich ausfallen können. Die Faustregel lautet: Übung macht den Meister! Also nicht aufgeben und schon bald können Sie Ihr erstes Foto oder Video mit der Kamera von einer Drohne aus der Luft aufnehmen.

Drohnen Führerschein

Den Drohnen-Führerschein müssen Sie zwangsläufig haben, wenn Sie eine Drohne aufsteigen lassen wollen, die über 2 Kilo schwer ist. Der Führerschein kostet ca. 300 Euro und die Prüfung ist ziemlich leicht zu bestehen.

Drohnen und Haftpflichtversicherung

Einen Quadrocopter zu fliegen und dabei ein Video oder ein Bild mit einer guten Kamera aufzunehmen, bereitet sicherlich viel Spaß und Freude. Doch es kann passieren, dass Ihre Drohne aufgrund von schlechten Wetterbedingungen, unsachgemäßem Gebrauch oder mangelnder Erfahrung abstürzt. Je nachdem, wo dies passiert, kann ein Sach-, Personen- und/oder Vermögensschaden entstehen, der manchmal in einem sechsstelligen Bereich liegt. Damit so ein Flug keine finanziellen Probleme verursacht, sollten Sie eine Haftpflichtversicherung abschließen, die durch Drohnen verursachte Schäden abdeckt. Falls Sie bereits eine Haftpflichtversicherung haben, fragen Sie bei Ihrem Anbieter nach, ob die durch Multicopter verursachten Schäden in Ihrem Tarif abgedeckt sind.

Geschichte der Drohnen

Die heutigen Drohnen, wie z.B. DJI Mavic Air, haben mit den ersten “Drohnen” ziemlich wenig zu tun und sahen dementsprechend anders aus. Die erste “Drohne” war eine Bombe, die an einem Luftballon hing, die im Jahr 1848 Franz von Uchatius erfand.

Welche Modelle wurden in unserem Test verglichen?

Um einen zuverlässigen Test-Vergleich durchführen zu können, reicht es nicht, 2-3 Modelle einem Test unterzogen zu haben. Viele verschiedene technische Daten der Geräte, wie z.B. Geschwindigkeit und Akkulaufzeit, müssen miteinander verglichen werden. Aus diesem Grund haben wir für diesen Test 12 Drohnen gekauft:

  1. DJI Mavic Pro Platinum Combo
  2. DJI Mavic Pro
  3. DJI Mavic Pro 2
  4. DJI Mavic Air
  5. DJI Phantom 3
  6. DJI Phantom 3 advanced
  7. DJI Phantom 4
  8. DJI Phantom 4 Pro
  9. Yuneec Mantis Q
  10. Yuneec Typhoon Q500
  11. Parrot Mambo
  12. Parrot Anafi

Die besten Drohnen des Jahres

DJI Mavic Pro Platinum Combo - Drohne mit 4K Full-HD Videokamera inkl. Fernsteuerung I 12 Megapixel Bilderqualität und bis zu 7 km Reichweite - Platin

  • MOBIL UND LEISTUNGSSTARK: Alles an der Mavic Pro Platinum Combo ist perfekt miniaturisiert - von der Kamera bis zu den wichtigsten Flugkomponenten. Dabei liefert sie jede Menge Leistung, die du einfach mit der taschengroßen Fernsteuerung kontrollieren kannst
  • EINFACHE STEUERUNG MIT DEINEM iPHONE: Du brauchst nur ein iPhone und die Mavic Pro Platinum Combo, um schnell ein Dronie zu machen, einen Freund mit der Kamera zu verfolgen oder einfach nur rasant über den Himmel zu fliegen
  • RUCKELFREIE VIDEOS OHNE KOMPROMISSE: Bei Luftaufnahmen kommt es vor allem auf ruckelfreie Bilder an. Und genau das bietet die Mavic Pro Platinum Combo
  • MACHE AUFNAHMEN WIE EIN PROFI: Wenn du eine Mavic Pro Platinum Combo hast, brauchst du kein Filmteam. Alles, was du brauchst, ist ActiveTrack
  • SORGENFREIES FLIEGEN: Die Mavic Pro Platinum Combo schwebt in der Luft genau da, wo du sie haben willst, selbst bei starkem Wind, und wird automatisch in der Nähe ihres Startplatzes landen. Betriebstemperaturbereich des Flugzeugs 0 ° bis 40 ° C (32 ° bis 104 ° F)
EUR 1.149,00
Bei Amazon ansehen
DJI Mavic Pro Quadcopter Drohne mit Kamera, platinum
-3%

  • 30 min. Flugzeit
  • 60% leiser
  • kompakte Drohne
  • 4K Kamera
  • Betriebsfrequenz: 2,4 GHz bis 2,483 GHz
  • Die Farbe des Propellers kann variieren( Silber/Golden)
  • Spannung:13,05 V
EUR 968,99
Bei Amazon ansehen
DJI Phantom 4 Pro - Drohne mit Videoübertragungsreichweite von 7 km, Videos bei 60 fps oder H.265 4K Videos bei 30 fps, beides mit einer Rate von 100 Mbit/s. - Weiß

  • ÜBERBLICK: Die Bordkamera hat ein neues Design mit einem 1" CMOS-Sensor mit 20 Megapixel. Die eigens entwickelte Linse besteht aus acht Elementen, die in sieben Gruppen angeordnet sind.
  • HINDERNISERKENNUNG: FlightAutonomy wird um einen zusätzlichen Satz hochauflösender Sensoren mit Stereo-Vision erweitert, die auf der Rückseite der Phantom 4 Pro angeordnet sind.
  • FERNSTEUERUNG: Die Phantom 4 Fernsteuerung ist ein vielseitiges kabelloses Kommunikationsgerät, das das Video Downlink System und die Fernsteuerung der Drohne vereint.
  • VERSCHIEDENE FLUGMODI: Für die verschiedenen charakteristischen Flugarten, die für verschiedene Produktionen benötigt werden, bietet die Phantom 4 Pro drei Flugmodi: P (Position), A (Atti) und S (Sport).
Nicht verfügbar
Bei Amazon ansehen
Parrot Mambo FPV, weiß
-33%

  • Mit den kompakte FPV-Brille Parrot Cockpitglasses 2 können Sie in vollständiger Immersion aus der Sicht Ihrer Drohne fliegen
  • Dank dem Bluetooth Fernsteuerung Parrot Flypad (inkl.) können Sie einfacher Ihre Parrot Mambo aus einer Entfernung von bis zu 100 m steuern
  • Starten Sie mit dem einzigartigen Startsystem im freien Fall Ihre Parrot Mambo aus Ihrer Hand
  • Kunstvolle Luftakrobatik oder gewagte Manöver werden einfach dank den gewählte voreingestellter Parameter in den App Free Flight Mini
  • Selbst für Ihre Drohne Ihren Code programmieren durch die Partner Apps
  • Betriebssysteme: iOS 7 und höher / Android 4.3 und höher
EUR 119,90
Bei Amazon ansehen
Yuneec Typhoon H Plus - Hexacopter Drohne mit 1" 4K-Kamera

  • SMARTER HEXACOPTER: Typhoon H Plus verbindet ausgezeichnete Bildqualität mit außerordentlich hoher Zuverlässigkeit und praktischen, automatischen Flugmodi. Ready-to-Fly, mit einfacher und intuitiver Bedienung.
  • PREMIUM BILDQUALITÄT: Die Kamera C23 mit 3-Achs-Gimbal überzeugt mit gestochen scharfen Fotos mit 20 Megapixeln, Videos in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde, einem großen lichtempfindlichen 1" Sensor und 360° Aufnahmen.
  • EINFACHE BEDIENUNG: Bildübertragung auf die Fernsteuerung ST16S mit hellem 7" Touch Display. Automatische Flugmodi: Orbit Me, Point of Interest, Journey Mode, Follow Me, Curve Cable Cam, Return Home.
  • ZUVERLÄSSIG UND STABIL: Besonders zuverlässige Plattform, Kollisionsschutz durch Ultraschallsensorik, 5-Rotor Flugsicherheit, Fernsteuerung auf PX4 Basis mit integriertem Backup und Failsafe.
  • KOMPAKT UND PORTABEL: Klappbare Arme, einfache Propellermontage durch Quick-Lock, einziehbares Landegestell, Flugzeit bis zu 28 Minuten. Für Typhoon H Plus ist kein Drohnen-Führerschein (Kenntnisnachweis) erforderlich. Lieferumfang: Typhoon H Plus Hexacopter, ST16S Fernsteuerung, C23 Kamera, 2 Akkus
EUR 1.699,00
Bei Amazon ansehen
Yuneec Typhoon Q500 4K Multikopter Set inkl. SteadyGrip (CGO3 Kamera Gimbal System, 12 Megapixel, Fernsteuerung)

  • Das Komplettsystem TYPHOON Q500 4K für Luft- und Landaufnahmen bietet 12 MP Fotoauflösung, eine Linse ohne Bildkrümmung, ein Mikrofon und eine Funksteuerung mit 5.5 Zoll großen Monitor sowie eine Flugzeit von bis zu 25 Minuten.
  • Der TYPHOON Q500 4K ist mit bewährten Modi wie Smart, Angle und Home Mode sowie der Follow Me- und der Watch Me-Funktion ausgestattet.
  • Das CGO3 kombiniert eine 12 MP bzw. 4K/30 fps Ultra High Definition Video Kamera und ein 3-Achsen-Gimbal mit bequemer Steuerung über die ST10+ Bodenstation mit 5.8 GHz WiFi und Live-Videostream auf den 5.5 Zoll Bildschirm.
  • Multikopter: Größe - 420 x 420 x 210 mm; Bruttogewicht - (mit Akku und Zubehör) 1700 g; Nettogewicht - (ohne Akku und Zubehör) 1130 g; Akku - 3S 11,1 V 5400 mAh LiPo-Akku (enthalten); Ladegerät - 3S 11,1 V LiPo Smart Balance Ladegerät (enthalten); Sender - 10 Kanäle, 2,4 GHz mit 5,8 GHz Video-Downlink (enthalten); Flugmodi - Smart Mode (Watch Me & Follow Me), Angle Mode und Home Mode; Maximale Flughöhe - Voreinstellung 122 m über Boden (Einstellbar über Typhoon GUI)
  • Als Komplettset wird der Multikopter TYPHOON Q500 4K zusammen mit SteadyGrip, einem Akku und umfangreichem Zubehör geliefert. Für dieses Gerät ist kein Drohnen-Führerschein (Kenntnisnachweis) erforderlich.
Nicht verfügbar
Bei Amazon ansehen

Test-Fazit – Die besten Drohnen im Vergleich

Die Entscheidung, welche Drohne Sie sich zulegen, sollte aus Kostengründen gut überlegt sein. Also müssen die Eigenschaften stimmen. Unser Test hat ergeben, dass Sie insbesondere die Kamera der jeweiligen Drohne unter die Lupe nehmen sollten, sonst riskieren Sie, später ein Video oder ein Bild in niedriger Qualität aufzunehmen.
Folgende Drohnen-Modelle haben sehr gut in unserem Test-Vergleich in puncto Bild- und Video-Qualität abgeschnitten:

  • DJI Mavic Pro Platinum Combo
  • DJI Mavic Air
  • DJI Phantom 4
  • Yuneec Mantis Q

Besonders hervorheben möchten wir nach unserem Test neben der DJI Phantom 4 die Drohne Parrot Mambo FPV. Das Besondere an diesem Modell ist, dass sie über eine FPV-Brille verfügt. Mithilfe von einer solchen FPV-Brille können Sie die Bild- und Video-Aufnahmen der Kamera direkt aus der Sicht Ihrer Drohne wahrnehmen. Alternativ können Sie eine FPV-Brille auch separat für Ihren Quadrocopter erwerben, müssen sich jedoch darüber informieren, ob die jeweilige FPV-Brille mit Ihrer Drohne kompatibel ist.

Über den Autor

Censura

Kommentar hinzufügen