Allgemein Baby

Windeleimer Test – Geruchsfrei und hygienisch

Baby

Windel zu wechseln gehört wohl zu einer der wenigen Aufgaben, die man als Elternteil ungern erledigt. Und wenn die Windel erstmal gewechselt ist stellt sich häufig die Frage “Wohin damit?”. Der normale Hausmüll ist zwar eine Möglichkeit, hat aber den Nachteil, dass evtl. entstehende Gerüche sich in der Wohnung verbreiten und bei unregelmäßiger Entleerung der Mülleimer auf Dauer verschlimmern. Vor allem Haushalte, in denen der Müll nicht täglich geleert wird, sollten über die Anschaffung eines Windeleimers nachdenken. Windeleimer können hier Abhilfe schaffen, da sie über eine gute Geruchsdämmung verfügen und somit die Entstehung und Ausbreitung von Gerüchen unterbinden. Die Entsorgung der Windeln bleibt so völlig geruchsfrei und hygienisch.

Ob Plastik- oder Stahleimer, immer mehr Eltern setzen auf Windeleimer, um verschmutzte Windeln zu entsorgen und die Wohnung vor bösen Gerüchen zu schützen. Doch bevor man sich einen Windeleimer zulegt, sollte man sich Gedanken darüber machen, welche Größe man benötigt und ob man lieber mit Nachfüllkassetten arbeitet oder auf herkömmliche Müllbeutel setzt. Inzwischen gibt es eine unüberschaubare Auswahl an Windeleimern. Die bekanntesten Marken sind mitunter Diaper Champ, Angelcare, Sangenic und Tommee Tippee. Welcher Windeleimer der richtige für Sie ist und worin genau die Unterschiede in der Handhabung liegen, erfahren Sie in unserem ausführlichen Test.

Die besten X des Jahres

Angelcare Windeleimer Comfort Plus inkl. 4 Kassetten

  • inkl. 4 Folienkassetten - eine davon ist bereits im Windeleimer enthalten
  • optimale Geruchskontrolle
  • eine Kassette reicht für bis zu 180 Windeln
  • einfache Einhandbedienung, einfache Entleerung
  • Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands oder nach Österreich!
EUR 38,75

Bei Amazon ansehen
Chicco Windeleimer, geruchsdichtes System, herkömmliche Tüten verwendbar

  • Dank des patentierten Systems kann der Windeleimer mit normalen Plastiktüten Müllbeuteln verwendet werden, wodurch die Kosten für teure Nachfüllkassetten vermieden werden
  • Das patentierte Geruchs-Stopp-System und die innovative Dichtung verhindern, dass unangenehme Gerüche austreten
  • Der kompakte und platzsparende Windeleimer fasst bis zu 30 Windeln und ist einfach zu reinigen
  • Kapazität: ca. 30 Windeln mit handelsüblichen Müllbeuteln ab 30 Liter
Nicht verfügbar

Bei Amazon ansehen
Geruchsdichter Windeleimer Diaper Champ regular silber - für normale Müllbeutel

  • Ohne teure Nachfüllkassetten
  • Geruchsdicht
  • In 3 Größen erhältlich
  • Komfortable Einhandbedienung
  • Einfache Reinigung
EUR 59,99

Bei Amazon ansehen
Tommee Tippee Sangenic Tec Windeltwister weiß

  • antibakteriell
  • verschliesst Gerüche und Keime
  • Twist-wrap-Funktion
EUR 12,89

Bei Amazon ansehen

Was ist ein Windeleimer?

Jeder, der schon einmal eine Windel gewechselt hat und diese im Anschluss in einen herkömmlichen Mülleimer oder Papierkorb geworfen hat weiß, welche Probleme sich hieraus ergeben können: es müffelt. Je nachdem wie lange diese Windel nun dort liegt, kann sich der “Duft” im ganzen Zimmer, oder schlimmer noch, in der ganzen Wohnung, ausbreiten. Doch der Geruch allein ist noch nicht einmal das größte Problem. Ein Mülleimer mit vollen Windeln kann bei unregelmäßiger Entleerung ein Entstehungsherd für Keime und Bakterien sein, was Ihrer und der Gesundheit des Kindes nicht zuträglich ist. Der Windeleimer ist eine spezielle Konstruktion, die es erlaubt viele volle Windeln entsprechend zu entsorgen und luftdicht zu verschließen. So brauchen Sie sich zum einen keine Sorgen mehr um die allgemeine Hygiene machen und zum anderen werden Gerüche vermindert.

Für wen sind Windeleimer geeignet und für welches Modell sollte man sich entscheiden?

Ob ein Windeleimer sich für Sie rentiert und welche Art von Eimer Sie benötigen, können Sie anhand einiger Fragen im Vorhinein klären. Auf diese Weise sparen Sie sehr viel Zeit und Geld. Da jeder Mensch individuell ist, hat dieser auch andere Ansprüche und Anforderungen an einen Windeleimer.

  • Wohnsituation: Es macht einen sehr großen Unterschied, ob Sie in einer kleinen oder großen Mietwohnung leben oder vielleicht sogar einem Haus. Die Gerüche einer Windel breiten sich sehr schnell aus und Düfte setzen sich teils für Stunden fest. In einer kleinen Wohnung kann dies nach einer gewissen Zeit für alle betroffenen sehr unangenehm werden. In diesem Fall kommen Sie um die Anschaffung eines Windeleimers nicht drum herum.
  • Verbrauch: je nachdem wieviele Kinder sie haben, fällt der Verbrauch an Windeln anders aus. Bei nur einem Kind ist es teilweise recht mühselig, nach jedem Windelwechsel diese einzeln zu entsorgen. Mit einem Windeleimer können Sie die Windeln erstmal geruchsfrei und hygienisch sammeln und das nächste mal mit dem Hausmüll entsorgen.
  • Empfindlichkeit gegenüber Gerüchen: Nicht jeder kommt mit einer vollen Windel zurecht. Viele Menschen klagen über Übelkeit oder ekeln sich davor, Windeln zu wechseln. Auch hier lohnt sich der Windeleimer, da er die Windeln im Anschluss an den Wechsel luftdicht verschließt und sich die Gerüche so nicht mehr ausbreiten können.
  • Kosten: Wer sich für einen Windeleimer entscheidet kann zwischen vielen verfügbaren Modellen entscheiden. Der größte Unterschied besteht darin, dass einige mit Kartuschen funktionieren und andere mit herkömmlichen Mülltüten. Der Vorteil der Kartuschen ist, dass diese die Gerüche fast zu 100% unterbinden. Allerdings fallen die Kartuschen relativ teuer aus, sodass Sie erhöhte laufende Kosten haben. Wer nicht so empfindlich gegen leichte Gerüche ist, kann zu einem Modell mit Mülltüte greifen.

Worauf muss beim Kauf eines Windeleimers geachtet werden?

Wer darüber nachdenkt sich einen Windeleimer zu kaufen, sollte bedenken, dass einfache Windeleimer meist kompakter in ihrer Bauform sind und dadurch regelmäßiger geleert und gereinigt werden müssen. Windeln sind inzwischen so weit entwickelt, dass der Inhalt nicht auslaufen oder herausfallen sollte. Dennoch kann dies mal passieren, wenn der Eimer vollgestopft mit Windeln ist. Hier ist das Risiko um ein vielfaches höher, dass sich Keime und Bakterien bilden. Wer sich diese Arbeit nicht machen möchte und es unkompliziert möchte, greift zu einem Kassettensystem. Hier entsteht nahezu kein Schmutz und die Kassetten lassen sich unkompliziert entsorgen.

Muss ein Windeleimer gereinigt werden?

Obwohl die Windeln innerhalb der Tüte oder der Kassette eingeschlossen werden, breiten sich Schmutz, Keime und Bakterien aus. Desweiteren kann es passieren, dass der Eimer bei unregelmäßiger Reinigung einen müffelnden Geruch annimmt, welcher sich nicht mehr restlos abwaschen lässt. Hier hilft es nicht, den Eimer nur mit warmen Wasser auszuspülen. Ziel der Reinigung ist es, die Bakterien abzutöten und den Eimer komplett zu desinfizieren. Als geeignetes Mittel hat sich hier eine Mischung aus Desinfektionsspray und Essigwasser herausgestellt. Das Desinfektionsspray tötet je nach Produkt bis zu 99,99% der Keime ab, sodass man sich im Anschluss keine Sorgen mehr machen muss. Essig erfüllt denselben Zweck, hat allerdings den Nachteil, dass es eine Zeit lang riecht. Um den Geruch eines Windeleimers zu neutralisieren haben sich Kaffebohnen und Backpulver bewährt. Beides wird für einige Stunden in den gereinigten Windeleimer gelegt, damit es die Gerüche aufnehmen und beseitigen kann. Danach ist der Eimer wieder sauber, geruchsfrei und einsatzbereit.

Fazit – die besten Windeleimer im Test

Windeleimer sind eine sinnvolle Investition für Eltern, die viel Wert auf Hygiene und Sauberkeit legen. Wer nicht nach jedem Windelwechsel den Müll rausbringen oder seine Wohnung und Mitmenschen dauerhaft mit müffelnden Gerüchen zusetzen möchte, kommt um die Anschaffung eines Windeleimers nicht herum. Ob man zu einem Kassetten- oder Tütensystem greift ist dabei eine Kosten- und Geschmacksfrage. Die bekanntesten Anbieter sind Diaper, Angelcare, Chicco und z.B. Sengenic. Möchte man die Gerüche komplett unterdrücken, ist ein Windeleimer mit Nachfüllkassette definitiv die bessere Wahl. Möchte man die Windeln hingegen nur sauber vom Hausmüll trennen und ist nicht so empfindlich gegen Gerüche, reicht ein Windeleimer mit Mülltüten vollkommen aus.

Über den Autor

Censura

Kommentar hinzufügen