Werkzeug

Abbruchhammer – die besten Modelle im Test

heimwerker

Abbruchhammer, oder auch Meißel- bzw. Stemmhammer genannt, ist ein sehr beliebtes und häufig verwendetes Werkzeug bei Bauarbeiten. Es ähnelt einer großen Bohrmaschine, hat damit jedoch nicht viel gemeinsam. Grundsätzlich ist das Werkzeug dafür konstruiert, um diverse Gesteinsarten aufzubrechen und zu zerkleinern. Durch seine Funktionsweise kann er problemlos Materialien wie Beton und Asphalt aufstemmen. Ein häufiger Einsatzort ist daher der Straßenbau, wo das Werkzeug angewendet wird, um alten Straßenbelag zu entfernen. Eine klassische Variante des Abbruchhammers ist der bekannte Presslufthammer. Doch das Gerät ist natürlich für Abbrucharbeiten jeglicher Arten geeignet. Ob Mauern, Wände oder das Entfernen von Fliesen – vertikale und horizontale Arbeiten sind möglich. Die Arbeit wird effizienter und einfacher.

Sollten Sie überlegen, sich einen Stemmhammer zuzulegen, ist es empfehlenswert sich vorher Informationen einzuholen. Hier bietet der Markt eine große Auswahl an Produkten mit verschiedenen Vor- und Nachteilen. Besonders Produkte der Marken Einhell und Bosch sind beliebt. Auf was Sie achten sollten und welche Marken im Test gut abgeschnitten haben, erfahren Sie hier.

Die besten Abbruchhammer für Sie

[asa2_collection]2[/asa2_collection]

Wie funktioniert ein Abbruchhammer?

Es gibt im Grunde drei Arten Abbruchhammer, die auf verschiedene Weise angetrieben werden. Alle Hersteller, ob Einhell oder Bosch, arbeiten mit einem der folgenden Systeme.
  1. elektrischer Abbruchhammer
  2. pneumatischer Abbruchhammer
  3. hydraulischer Abbruchhammer
Das Gerät setzt sich aus einem Schlagwerk, einer aufgesteckter Meißel und dem Gehäuse zusammen. Der Meißel wird von einer Meißelbuchse fixiert und geführt. Im Gegensatz zu einer Bohrmaschine dreht sich das Werkzeug nicht, sondern bewegt sich mit schlagender Druck auf und ab und bricht mit dem Druck das Material auf. Dabei wird die vom Schlagwerk transformierte Trägerenergie an den Meißel weitergegeben. Wenn der Schlagbolzen auftrifft, wird die Energie wiederum auf das Material übertragen und zermürbt dieses. Die meisten Modelle im Test nutzen Strom oder Druckluft. Um möglichst viel Schlagkraft aufzubauen, hat der Abbruchhammer ein hohes Eigengewicht. Ein Gewicht von über 20 Kg, wie bei Modellen von Bosch und Einhell, ist nicht außergewöhnlich. Kleinere Modelle können auch nur 5 bis 10 Kg wiegen. Um Vibrationen und Lärm zu minimieren, ist das Gehäuse vom Abbruchhammer meist gedämpft und geschlossen. Die Modelle im Test verfügen über eine eigene Werkzeugaufnahme für Sechskant-Werkzeuge, somit können verschiedene Aufsätze wie Spaten-, Niet-, Blechtrennmeißel sowie Flachmeißel oder Spitzmeißel individuell genutzt werden. Der Spitzmeißel ist zum Zerkleinern von Ziegeln oder Mauerwerk geeignet. Der Flachmeißel kann Putz oder Fliesen von Wänden runterbrechen. Mit dem Nietmeißel können Nägel entfernt werden und der Blechtrennmeisel kann Karosserien und andere Bleche zertrennen. Je nach Modell können die Nutzungslängen- und Breiten variieren. Durchschnittliche Abbruchhammer von Einhell oder Bosch haben eine Breite von 30 cm, eine Länge von 70 cm und eine Höhe von 30 cm.

Was ist bei einem Kauf zu beachten?

Vor dem Kauf eines kostspieligen Abbruchhammers, sollte Sie sich genau informieren, welche Modelle für Sie in Frage kommen. Neben den folgenden Kriterien, zählt auch die Verarbeitung sowie die Ergonomie.
  1. Leistung und Schlagkraft
Ein Abbruchhammer hat durchschnittlich eine Leistung von 1.000 bis 2.000 Watt. Schlagkraft- und Zahl hängen maßgeblich von dem Modell ab. Wichtiger als die Watt-Leistung, ist die Abbruchleistung, welche in Kg pro 30 min dargestellt wird. Ein hochwertiger Hammer sollte 250 bis 300 Kg in 30 Min.erreichen. Dieser Wert hängt auch mit der Schlagkraft des Modells zusammen, die in Joule angegeben wird. Die leistungsstärksten Geräte im Test verfügen über eine Schlagkraft von rund 40 Joule, der Abbruchhammer von Einhell liegt bei 43 Joule mit einer Leistung von 1.600 Watt. Die Schlagzahl variiert je nach Produkt zwischen 800 und 2.000 Umdrehungen pro Minute, sollte jedoch bei der Bewertung des Gerätes nicht im Vordergrund stehen. Es ist von Vorteil, wenn die Schlagenergie vom Abbruchhammer stufenweise eingestellt werden kann. So kann die Leistung auf individuelle Arbeiten angepasst werden.
  1. Qualität des Meißels
Da der Meißel, ob Spitzmeißel, Flachmeißel usw., das Hauptwerkzeug ist mit dem der Stemmhammer arbeitet und er maßgebend für die Qualität der Abbrucharbeiten ist, sollte diese Komponente sehr robust und stabil sein. Der Test zeigte, dass bei minderwertigen Modellen der Meißel bei anspruchsvollen Arbeiten abbrechen oder zumindest schnell stumpf werden kann. Wenn der Meißel mit dem Abbruchhammer kompatibel ist, kann die optimale Zusammenarbeit der Komponenten gewährleistet werden.  
  1. Gewicht und Lautstärke
Wie schon deutlich wurde, ist das Gewicht bei einem Stemmhammer sehr wichtig. Desto höher das Eigengewicht, desto mehr Schlagkraft und Druck kann das Gerät aufbauen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass der Kraftaufwand ebenfalls steigt. Wenn der Abbruchhammer zu leicht ist, kann er nicht genug Druck für das Zerbrechen von manchen Materialien aufbauen. Wenn er zu schwer ist, wird die Nutzung schnell anstrengend. Ein Stemmhammer ist durch seine Funktionsweise sehr laut, egal wie hochwertig das Gerät im Test war. Dabei sollten 110 Dezibel nicht überschritten werden. Ein Gehörschutz ist immer Pflicht!

Fazit - die besten Abbruchhammer im Test

Welcher Abbruchhammer der Richtige für Sie ist, kommt auf die Art der Arbeiten. Leistung und Qualität sollten auf Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Da auch günstigere Varianten noch viel Geld kosten, lohnt es sich die Anschaffung nur bei mehrmaliger Anwendung. Bei einer einmaligen Anwendung, ist die Miete eines Gerätes im Baumarkt sinnvoller. Im Test zeigte sich, dass besonders Schlagkraft, Meißel und Gewicht sehr wichtige Faktoren für Abbruchhammer darstellen. Die Leistung (Watt) tritt in den Hintergrund, da die Schlagkraft in (Joule) aussagekräftiger ist. Hochwertige Abbruchhammer, z.B. von Einhell und Bosch, bieten eine hohe Abbruchqualität sowie eine schnelle und bequeme Handhabe, jedoch müssen sie nicht deshalb am besten für Ihre Wünsche geeignet sein. Zu beachten über alle Abbruchhammer-Modelle im Test hinweg ist die hohe Lautstärke, die einen Gehörschutz bei der Nutzung unabdingbar macht. Ein Indiz für einen guten Abbruchhammer, ist das VDE und das CE Prüfsiegel, welche einen gewissen Qualitätsstandard für bestätigen. Die Abbruchhammer der Marken Bosch und Einhell haben im Test besonders gut abgeschnitten. Die Qualität und Handhabung der Geräte überzeugten, jedoch sind diese auch dementsprechend kostspieliger in der Anschaffung.  

Über den Autor

Censura

Kommentar hinzufügen