Freizeit Sport

Ergometer Test – Das eigene Fitnessstudio

Ergometer

Wie viele Menschen wollen gerne regelmäßig Sport machen oder ins Fitness-Studio gehen, schaffen es aber aufgrund hoher Belastung auf der Arbeit nicht? Leider ganz viele… Doch wie schön wäre es, wenn man Sport einfach Zuhause treiben könnte? Diesen Traum kann ein Ergometer, auch Fahrradergometer genannt, ganz leicht erfüllen. Im Gegensatz zu Fitness-Studios und Sportkursen verlangt ein Ergometer keine monatlichen Beitragszahlungen. Heutzutage gibt es eine riesige Auswahl an Ergometern auf dem Markt. Jedes Gerät verfügt über verschiedene Funktionen, die das Fitness-Training noch effizienter gestalten lassen.

Wir haben für Sie die besten Ergometer in unserem Test auf Herz und Nieren geprüft und zeigen Ihnen, worauf beim Kauf eines solchen Geräts zu achten ist. Wir hoffen, dass dieser Test Ihnen hilft, bei der Wahl eines Ergometers eine richtige Entscheidung zu treffen. Falls Sie schon ein Ergometer besitzen, können Sie sich das ein oder andere aus unserem Test anschauen, um eventuell ein besseres und/oder günstigeres Modell zu finden.

Die besten Ergometer im Test

AsVIVA Heimtrainer und Ergometer H22 mit App Bluetooth Konsole | 15 kg Schwungmasse, Riemenantrieb - inkl. Fitnesscomputer – Handpulssensoren und Pulsempfänger (inklusive Brustgurt) | schwarz

  • ✅ ANTRIEBSSYSTEM: mit 16 computergesteuerten Widerstands-Stufen, 15 kg Schwungmasse, extrem leisen Riemenantrieb und wartungsfreier Permanentmagnetbremse für eine optimale Kraftübertragung sowie ein ergonomischer Bewegungsablauf
  • ✅ inkl. FITNESS-COMPUTER: mit eHealth Fitness-App für IOS & Android, Bluetooth, Tablet/Smartphone Halterung und USB Ladestation
  • ✅ UMFANGREICHE TRAININGSPROGRAMME: 12 vorinstallierte Fitnessprogramme inkl. 4 herzfrequenzbasierende Kondition und Intervall Programme sowie 4 Benutzer definierbare Programme und Ergometer Funktion für das Reha Training zu Hause
  • ✅ ZUSATZAUSSTATTUNG: Handpulsmesser, zusätzlich Brustgurt kompatibel (inklusive Pulsgurt), ergonomische PU sanft gepolsterte Haltegriffe - Eigengewicht: 38kg - Max. Gewichtsbelastung: 150kg - Aufstellmaße: 118 x 54 x 139 cm
  • ✅ LIEFERUMFANG: Heimtrainer Ergometer AsVIVA H22 Bluetooth, Fitnesscomputer, inkl. Brustgurt (Pulsgurt), Deutsches Bedienungshandbuch inkl. Montageanleitung und Werkzeuge für die Montage | Die Lieferung erfolgt frei Bordsteinkante. WARNUNG: Speditionssendungen können nur nach Angabe einer gültiger Telefonnummer ausgeliefert werden!
EUR 398,00
Bei Amazon ansehen
BH Fitness Comfort Ergo H852 Liegeergometer, Liege-Ergometer, 8 Widerstandsstufen, 10 kg Schwunggewicht, mit Pulsmessung, Ideal für Senioren

  • Liegeheimtrainer mit konstanter Stütze im Lenden- und Beckenbereich, Ideal für ältere Personen, die auf einem stabilen, komfortablen und sicheren Gerät trainieren wollen
  • LCD-Monitor mit 8 Widerstandsstufen, einfache manuelle Einstellung. Mit Zeit-, Geschwindigkeits-, Kalorien,- Distanz- und Pulsanzeige. So wissen Sie immer über Ihren aktuellen Trainingsfortschritt Bescheid
  • Liegefahrrad mit Pulsmessung mittels Kontaktsensoren am Lenker. So behalten Sie Ihren Puls immer im Blick
  • Horizontale Sitzeinstellung: Bequeme und optimale Position für jeden Anwender
  • Transporträder: Das Fitnessbike kann ganz einfach ohne grosse Anstrengungen von A nach B transportiert werden
Nicht verfügbar
Bei Amazon ansehen
Miweba Sports Profi Indoor Cycling Bike MS500 Ergometer Heimtrainer - 25 Kg Schwungmasse - Pulsgurt - Filzbremse - Tablethalterung
-33%

  • ✔ Original Miweba Sports ✔ 25 Kg Schwungrad ✔ Stufenlose Verstellung ✔ Flüsterleiser Riemenantrieb
  • ✔ Multifunktionsanzeige ► Puls ► Geschwindigkeit ► Distanz ► Kalorien ► Fahrzeit ✔ Zuladung bis 150 Kg
  • ✔ App Anbindung ► Gezielteres Training ✔ Leichtlaufrollen ✔ Not-Stop-Bremse ✔ Herzfrequenzmesser
  • ✔ Höhenverstellbar ► Sattel ► Lenker ► Standfüße ✔ Ideale Sitzposition ► Rückenschonendes Training
  • ✔ Komfortdesign ► Atmungsaktiver Sattel ► Anti-Rutsch Fußkörbe mit SPD Klicksystem ► Gepolsterte Armauflagen
EUR 399,90
Bei Amazon ansehen
skandika Centaurus Liege-Ergometer SF-1050, 9 kg Schwungmasse, mit 12 vorinstallierten Trainingsprogrammen und 4 pulsgesteuerte Programme, weiß/silber
-60%

  • ✅ iCONSOLE APP: Unser skandika Centaurus besitzt eine Tablethalterung, so kannst Du während Deines Trainings die Ergebnisse übersichtlich auf Deiner Fitness-App per iPad- oder Android-Tablet speichern, prüfen und auswerten und somit viel einfacher Deine Trainingsziele erreichen. Die Konsole hat die Funktion Bluetooth 4.0, Anzeige mit Zeit, Distanz, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch, Körperfettmessung und Regenerationsanzeige sind zusätzlich auch ohne Smartphone oder Tablet sichtbar.
  • ✅ Schwungmasse 9 kg mit flüsterleisem und wartungsarmen Magnetbremssystem und 3-teiligen Tretlager für ruhigen Lauf; Integrierte Handpuls-Sensoren und großem Multifunktionscomputer inklusive geräuscharmen Magnetbremssystem
  • ✅ Große Programmvielfalt mit 12 vorinstallierten Programmen und für über die Handpulssensoren gesteuerte Programme
  • ✅ Trinkflaschenhalterung sowie individuell einstellbare Sitzposition für ein komfortables Training
  • ✅ Eigene Gestaltung des Trainings durch das individuelle Coaching Programm, angepasst an den eigenen Fitnessstand einfach Distanz, Kalorienverbrauch, Ziel-Puls und Zeit einstellen. Los geht's!
EUR 600,03
Bei Amazon ansehen

Wie funktioniert ein Ergometer?

Die Funktionsweise eines Ergometers ähnelt der eines herkömmlichen Fahrrads. Sowohl Fahrrad als auch Fahrradergometer verfügen über Handgriffe (bei Fahrrädern Lenker genannt), einen Sattel und Pedalen. Der Hauptunterschied zwischen einem Fahrrad und einem Ergometer liegt darin, dass bei einem Fahrradergometer nicht die Laufräder, sondern eine Schwungscheibe durch das Treten auf die Pedale angetrieben wird.
Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass ein Fahrrad mit Hilfe von einem Bremshebel gebremst wird. Bei einem Ergometer wird eine Bremswirkung konstant eingestellt. Diese kann angepasst werden, um das Training intensiver zu machen und mehr Widerstand auf die Pedalen von Ergometern weiterzugeben.
Außerdem verfügt ein Ergometer über eine Steuerungskonsole, die die Trainingsintensität einstellen lässt sowie wichtige Informationen (z.B. zu bereits gefahrenen Strecken oder Geschwindigkeiten) anzeigt.

Welche Muskeln werden auf dem Ergometer trainiert?

Viele Menschen sind der Meinung, dass auf einem Ergometer ausschließlich Beine trainiert werden können. Doch das stimmt nicht so ganz. Folgende Muskeln werden bei dem Training auf einem Fahrradergometer belastet:

  • Gesäßmuskel
  • Vordere Oberschenkelmuskulatur
  • Unterschenkelmuskulatur
  • Hintere Oberschenkelmuskulatur
  • Wadenmuskel
  • Vordere Schienbeinmuskel
  • Hüftmuskulatur

Wenn Ihr Ziel ist, auch andere Muskeln zu trainieren, sollten Sie sich die Anschaffung von weiteren Geräten überlegen.

Wo kann ich ein Ergometer kaufen und was kosten diese Sport-Geräte?

Es gibt zwei Wege, wie ein Ergometer erworben werden kann. Der erste Weg ist ein beliebiger Shop für Fitness-Geräte. Ein klarer Vorteil ist dabei, dass der Käufer jedes Gerät selber ausprobieren und beurteilen kann, ob es sich z. B. bequem im Sitzen anfühlt oder ob das jeweilige Fitness- Gerät über alle wichtige Funktionen verfügt.
Zu den Nachteilen dieses Kaufweges gehört unserem Test zufolge der hohe Zeitaufwand. Vor allem, wenn man mehrere Shops miteinander vergleichen möchte.

Bei dem zweiten Weg können potentielle Käufer Ergometer kaufen, ohne vom Sofa aufstehen zu müssen: über das Internet. Dabei entsteht eine hohe Zeitersparnis und der Faktor Bequemlichkeit spielt bei einem Online-Kauf eine bedeutende Rolle.
Ein Nachteil dieser Kaufmethode ist, dass man das Ergometer nur anhand von Produktbeschreibungen, Bildern und eventuell Kundenbewertungen beurteilen kann.
Preislich liegen diese Fitness-Geräte von verschiedenen Marken sehr unterschiedlich. So ergab es sich aus dem Test zum Beispiel, dass die Sport-Geräte von den Marktführer Marken Christopeit und Kettler um einiges teurer als die Ergometer von Ultrasport oder Klarfit sind. Generell konnte aus unserem Test herausgestellt werden, dass man bereits ab 150-200 Euro ein vernünftiges Ergometer kaufen kann.

Was ist der Unterschied zwischen Heimtrainer und Ergometer?

Die Begriffe Ergometer und Heimtrainer werden oft im täglichen Sprachgebrauch fälschlicherweise als Synonyme eingesetzt. Nachfolgend zeigen wir Ihnen die Unterschiede zwischen diesen zwei äußerlich ähnlichen Fitness-Geräten. Unsere Test-Befragung hat gezeigt, dass es für die meisten Menschen schwierig ist, ein Ergometer optisch von einem Heimtrainer zu unterscheiden.

Heimtrainer

Der Heimtrainer hat sich als ein gutes Gerät für Cardio-Trainingseinheiten bewährt. Die Bedienung erfolgt intuitiv und erfordert eine sehr kurze Kennenlernphase, da ein Heimtrainer ein eher mechanisches Gerät ohne viel Technik drin ist. Die Einstellung des Widerstandes bei einem Heimtrainer erfolgt mechanisch und ist manuell steuerbar.
Heimtrainer haben aber einen großen Nachteil, den Ergometer nicht haben: mit der Zeit könnte sich der Widerstand von verschiedenen Schwierigkeitsstufen ändern. Dies hat hohe Reparaturkosten zufolge.

Ergometer

Das Ergometer, im Gegensatz zu einem Heimtrainer, ist ein eher elektronisches als mechanisches Gerät. Ein Fahrradergometer muss unbedingt an eine Stromquelle angeschlossen sein. Dies ermöglicht ihm verschiedene Trainingswerte, wie z. B. Herzfrequenz oder Puls zu messen und auf der elektronischen Anzeige anzuzeigen. Außerdem lässt das Ergometer das Training flexibler gestalten. So ist es bei vielen Modellen möglich, die Wattzahl in kleinen Schritten nach oben oder nach unten oder sogar der Herzfrequenz anzupassen.
Ein weiterer Vorteil von Ergometern gegenüber Heimtrainern ist, vor allem für Leute, die am späteren Abend trainieren wollen, dass Ergometer deutlich leiser sind als Heimtrainer. Dieser Unterschied machte sich vor allem bei sehr intensiven Trainingseinheiten in unserem Test bemerkbar.

Wie sieht das optimale Ergometer-Training aus?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es leider nicht. Wie generell beim Sport kommt es auch beim Ergometer-Training sehr auf die Gesundheit, das Alter und andere Faktoren an, wie z. B. ob es sich um einen Einsteiger oder einen fortgeschrittenen Sportler handelt. Für Einsteiger sowie für ältere und übergewichtige Leute empfiehlt sich ein langsamer und entspannter Einstieg. Konkret heißt es, ein regelmäßiges Training, 2-3 mal die Woche je 20-30 Minuten. Wichtig ist dabei, dass das Training Sie nicht an Ihre körperlichen Grenzen bringt. Nach einer Weile kann die Intensität des Trainings, z. B. durch die Steigerung der Wattzahl, erhöht werden.
Für bereits Fortgeschrittene bieten sich Ergometer auch bestens an. Sie verfügen oft über deutlich höhere Schwierigkeitsstufen als Heimtrainer, was in unserem Test von besten Ergometern mehrmals bestätigt wurde.

Welches Ergometer ist für mich am besten?

Wenn Sie ein Ergometer kaufen wollen, müssen dabei viele Faktoren beachtet werden. Nachfolgend listen wir die Test-Kriterien auf, die wir für unseren Test-Vergleich zugrunde gelegt haben:

  • Schwungmasse ist eine der wichtigsten Test-Kriterien bei der Wahl von einem Ergometer oder Heimtrainer. Dabei handelt es sich um eine Scheibe, die für ruhige Bewegungsabläufe zuständig ist. Je schwerer diese Scheibe ist, desto ruhiger sind die Bewegungen und desto schonender ist das Training für die Gelenke. Daher sollte die Schwungmasse > 5 Kilo sein. Dieser Wert ergab sich aus unserem Test der besten Ergometer.
  • Bremssystem war auch ein wichtiges Test-Kriterium für unseren Ergometer-Test. Damit die Schwierigkeitsstufen erhöht werden können, muss auch der Widerstand erhöht werden. Dies ist bei einem Ergometer die Aufgabe eines Bremssystems. Hochwertige und moderne Ergometer verfügen über Magnet- oder Induktionsbremssysteme. Grundsätzlich gibt es noch das Riemenbremssysten, jedoch wird es unserem Test zufolge nur auf minderwertigen Geräten verbaut.
  • Pulsmessung. Eine bedeutende Ergometer-Funktion, die oft aber unterschätzt wird, ist die Pulsmessung. Sie dient der Überwachung und dem Schutz vor Überlastung sowie der Trainingsanpassung. Sie hat sich in unserem Test als sehr hilfreich und nützlich erwiesen.
  • Maximale Gewichtsbelastung. Dieser Wert sollte generell > 100 Kilo sein, auch wenn die Personen, die auf jenem Ergometer trainieren werden, leichter sind. Die maximale Gewichtsbelastung, garantiert, unserem Test zufolge, eine bessere Stabilität des Ergometers.
  • Sattel und dessen Einstellung. Da das Training auf dem Ergometer im Sitzen erfolgt, ist es sehr wichtig, dass der Sattel bequem und einstellbar ist. Darauf sollten, laut unserem Test, unbedingt Leute mit außergewöhnlich kurzen oder langen Beinen achten.
  • Marke. Auch die Marke spielte eine bedeutende Rolle bei unserem Ergometer-Test. Wie in vielen anderen Lebensbereichen, versprechen große etablierte Marken, wie z. B. Kettler oder Christopeit, höhere Qualität und besseren Service als NoName Marken.

Fazit. Die besten Ergometer im Test

Aus unserem Test-Vergleich konnten wir folgende Erkenntnisse über Ergometer gewinnen: es ist eines der sinnvollsten Fitness-Geräte, das man für Zuhause anschaffen kann. Es ermöglicht Ihnen, sich in den eigenen vier Wänden sportlich zu betätigen, die Kondition und Ausdauer zu steigern und/ oder sogar abzunehmen. Außerdem kann man sich die Hin- und Rückwege zum Fitness-Studio sparen und damit wertvolle Zeit gewinnen. Unser Test zeigte, dass je nach Entfernung 30-120 Minuten am Tag gespart werden können.
Obwohl die Preise für Ergometer, die wir im Test verglichen haben, ziemlich stark variieren, sind die günstigen Modelle schon ab 150 Euro erhältlich, was das Ergometer auch für Geringverdiener zugänglich macht.
Die Funktionsweise eines Ergometers ermöglicht das effiziente Training sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Sportler und Bodybuilder.

Über den Autor

Censura

Kommentar hinzufügen