Haushaltsgeräte Küche

Waffeleisen Test – die besten Waffelautomaten im Test

Waffeln mit Freunden oder Familie backen – das macht immer Spaß, nicht nur in der Weihnachtszeit. Um aber schöne, gebackene Waffeln machen zu können, braucht man ein Waffeleisen. Wir haben den großen Waffeleisen Test gemacht und die besten Waffeleisen von Cloer, Tefal, Krups, Severin und Co. genauer unter die Lupe genommen. Welches schneidet gut ab, welches eher schlecht?

Die besten Waffeleisen im Test

Cloer 1621 Waffelautomat für klassische herzchen-Waffeln / 930 W/Waffelgröße 15,5 cm/stufenlos wählbarer Bräunungsgrad/weiß, Metall,
-33%

  • Fettarmes Backen durch Antihaftbeschichtung
  • Waffelgröße 15,5 cm Ø, Waffeldicke 1,2 cm
  • Einfache Reinigung durch innen liegendes Scharnier und Fettauffangrille
  • Platzsparende, auf den Griffen stehende Aufbewahrung
  • null
EUR 27,99
Bei Amazon ansehen
Krups FDD95D Waffelautomat Professional
-39%

  • Backraum um 180° drehbar zur optimalen Teigverteilung und Bräunung
  • Massives Edelstahlgehäuse
  • Antihaftversiegelte Backflächen für einfache Reinigung (abnehmbar und spülmaschinengeeignet)
  • Mehrstufiger Temperaturregler mit Betriebs- und Temperaturkontrollleuchte
  • Großer wärmeisolierter Handgriff
EUR 113,85
Bei Amazon ansehen
SEVERIN WA 2106 Doppel-Waffelautomat (1.200 W, Doppelwaffelplatte) schwarz
-40%

  • Süßes Dessert und Snack zwischendurch: Praktischer Doppel-Waffelautomat für das parallele Zubereiten von gelungenen und knusprig braunen Waffeln im Doppelpack
  • Doppel-Waffelplatte, Einstellbarer Temperaturregler, Backampel zur genauen Kontrolle der Backzeit, Antihaftbeschichtung zum leichten und rückstandlosen Auslösen der Waffeln
  • Kompakt und platzsparend - Leichtes Verstauen durch senkrechte Aufbewahrung und Kabelaufwicklung
  • Hochhitzebeständiges Kunststoffgehäuse, Kontrollleuchte, Leichte Reinigung mit feuchtem Tuch
  • Lieferumfang: 1 SEVERIN Doppel-Waffelautomat, WA 2106, Material: Kunststoff, Maße (L x B x H): 35,1 x 24,2 x 9,8 cm, Gewicht: 2,42 kg, Leistung: 1.200 W, Farbe: schwarz
EUR 29,99
Bei Amazon ansehen
Tefal WM756D Waffeleisen Kingsize, Brüssler Art, 180 Grad drehbarer Backraum, 1200 W, edelstahl/schwarz
-27%

  • Der Backraum dieses Waffeleisens ist um 180° drehbar uns sorgt so für eine optimale Teigverteilung und Bräunung
  • Antihaftversiegelte Backflächen für einfache Reinigung (abnehmbar und spülmaschinengeeignet)
  • Backform für zwei rechteckige Waffeln (Brüsseler Art) je 10 x 16,5 cm
  • Große Entriegelungstasten zur Plattenentriegelung und besonders robustes Edelstahlgehäuse mit Waffelstruktur - verhindert Fingerabdrücke
  • Die Platte zum Auffangen von überschüssigem Teig sowie der mehrstufiger Temperaturregler mit Betriebs- und Temperaturkontrollleuchte sorgen für besonderen Komfort
EUR 94,99
Bei Amazon ansehen

Welche Arten von Waffeleisen gibt es?

Waffeleisen ist nicht gleich Waffeleisen. Es gibt verschiedene Waffeleisen für verschiedene Arten von Waffeln. Beispielsweise gibt es besondere Waffeleisen für belgische Waffeln. Wir hatten alle im Test und zeigen Ihnen hier, welche Vor- und Nachteile jedes Gerät hat.

Belgisches Waffeleisen

Belgische Waffeleisen gibt es für den Induktionsherd oder als eigenes Gerät. Mit diesen Waffeleisen lassen sich belgische Waffeln zubereiten. Die dicken, eckigen Waffeln gelten als besonders beliebt. Belgische Waffeleisen haben den Nachteil, dass der Teig der Waffeln überlaufen kann, was schnell in einer Sauerei endet. Allerdings können mit solch einem Gerät ganz einfach und schnell viele Waffeln hintereinander gebacken werden.

  • Vorteile: viele Waffeln hintereinander, schnitt- und kratzfest
  • Nachteile: Teig kann überlaufen, Verbrennungsgefahr, instabiles Gehäuse

Brüsseler Waffeleisen

Brüsseler Waffeleisen zeichnen sich durch ein stabiles Gehäuse aus und es können Waffeln in verschiedenen Formen gebacken werden. Meist werden zwei bis vier Waffelformen mitgeliefert. Manch ein Brüsseler Waffeleisen in unserem Test hatte keine Antihaftbeschichtung, wodurch die Reinigung ungemein erschwert wurde.

  • Vorteile: stabil, mehrere Formen möglich, schnelle Zubereitung, platzsparend, herausnehmbare Waffel-Platten
  • Nachteile: schwierige Reinigung bei Waffeleisen ohne Antihaftbeschichtung

Doppel-Waffeleisen

Ein Doppel-Waffeleisen ist ein Waffelautomat, mit dem sich zwei oder mehr Waffeln zur gleichen Zeit zubereiten lassen. Sie sind meist stabil und haben eine hohe Leistung, allerdings war in unserem Test der Stromverbrauch bei solch einem Waffelautomat höher, als bei anderen Waffeleisen.

  • Vorteile: hohe Watt-Leistung, stabil, mehrere Waffeln zur gleichen Zeit, ideal für größere Gruppen oder Veranstaltungen
  • Nachteile: höherer Stromverbrauch, keine auswechselbaren Heizplatten

Das Doppel-Waffeleisen von Severin war besonders gut im Vergleich.

Lütticher Waffeleisen

Diese Waffeleisen unterscheiden sich kaum vom Brüsseler Waffeleisen. Lütticher Waffeln werden in der Regel mit einem Teig aus Hefe und Butter gebacken. Solch ein Waffelautomat hat meist ein Auffangbehältnis für überschüssigen Teig und eine drehbare Backeinheit, damit der Teig gleichmäßig verteilt wird. Auch Lütticher Waffeleisen hatten in unserem Test einen erhöhten Stromverbrauch.

  • Vorteile: Auffangschale für überschüssigen Teig, drehbare Backeinheit
  • Nachteile: hoher Stromverbrauch, Verbrennungsgefahr

Die Waffeleisen von Krups und Tefal mit einer drehbaren Backeinheit haben sehr gut in unserem Test abgeschnitten.

Welche Hersteller produzieren Waffeleisen?

Es gibt mehrere Marken, die Waffeleisen herstellen. Geräte von diesen Marken sind am bekanntesten:

  • Cloer
  • Krups
  • WMF
  • Tefal
  • Severin
  • Bosch
  • Rommelsbacher
  • Gastroback
  • Domo

Wo kann ich ein Waffeleisen kaufen?

Sie können ein Waffeleisen an vielen Orten erwerben. Entweder im Küchengeschäft, im Discounter oder im Internet. Im Küchengeschäft müssen Sie mit einem höheren Preis rechnen, als beispielsweise bei Amazon. Hier können Sie Geräte von Cloer, Krups, Tefal, Severin und Co. finden:

  • Amazon
  • Saturn
  • Media Markt
  • Otto
  • Tchibo
  • Real
  • REWE
  • Lidl
  • Aldi
  • Rossmann
  • Galeria Kaufhof

Worauf muss ich beim Kauf von einem Waffeleisen achten?

Größe

Die Größe von Ihrem Waffelautomat ist entscheidend, wenn Sie für mehrere Personen Waffeln backen möchten. Waffeleisen, die nur eine Waffel backen können, sind dabei eher unbrauchbar, es sei denn Sie haben viel Zeit und Muße, eine Waffel nach der anderen zu backen. Ein Doppel-Waffeleisen ist da deutlich angenehmer. Die Größe ist auch wichtig in Hinsicht auf den Platz in Ihrer Küche. Bei der Nutzung benötigt der Waffelautomat genügend Platz in Stromnähe und darf nicht zu nah an hitzeempfindliche Dinge gestellt werden. Aber auch im Schrank braucht das Waffeleisen genügend Platz. Achten Sie also gut auf die Größe vom Waffeleisen, bevor Sie es kaufen.

Gewicht

Damit Sie das Waffeleisen gut und problemlos verstauen können, darf es nicht zu schwer sein. Außerdem ist ein leichteres Waffeleisen angenehmer, wenn Sie es mal mit zu Freunden zum gemeinsamen Backen nehmen wollen. Schwere Waffeleisen sind hingegen robuster und rutschfester.

Leistung

Die Leistung von Waffeleisen wird in Watt angegeben. Je höher die Wattzahl, desto schneller ist die Waffel fertig. Einfache Waffeleisen haben in der Regel gut 800 Watt. Ein Waffelautomat, der mehr als eine Waffel backen kann, hat meist eine Leistung von gut 1500 bis 2000 Watt. Eine höhere Leistung führt immer zu einem höheren Stromverbrauch. Wenn Sie als nur gelegentlich Waffeln backen, dann reicht ein Waffelautomat mit einer schwächeren Leistung definitiv aus.

Temperatur und Zubereitungszeit

Jedes Waffeleisen hat einen Regler, mit dem die Temperatur eingestellt werden kann. So können Sie einstellen, ob Sie die Waffel lieber hell oder dunkel und knusprig haben wollen. Ein Gerät mit einem geringeren Preis hat meist nur eine Temperatureinstellung. Um flexibler zu sein und die Waffeln nach Belieben backen zu können, sollten Sie sich für ein Waffeleisen mit mehreren Temperatureinstellungen entscheiden.

Beschichtung

Die Heizplatten Ihres Waffeleisen sollten antihaftbeschichtet sein, damit die Waffeln nicht so leicht anbrennen und sich beim Herausnehmen ganz einfach von den Platten lösen. So bleiben weniger Teig-Rückstände am Waffeleisen und die Waffel bleibt heile. Außerdem ist die Reinigung bedeutend leichter – das hat zumindest unser Test gezeigt.

Gehäuse

Das Gehäuse sollte möglichst robust und wärmeisoliert sein, vor allem bei der Benutzung mit Kindern. Waffeleisen aus Metall sind sehr stabil und robust, allerdings sind diese oft nicht hinreichend isoliert, weshalb man sich schnell Verbrennen kann. Ist das Gehäuse aus Kunststoff, dann leitet es nicht mehr so einfach die Wärme und die Verbrennungsgefahr sinkt. Allerdings sind diese Waffeleisen dann nicht mehr so robust und gehen schneller kaputt. Edelstahl-Gehäuse bieten den besten Schutz. Sie sind robust und gleichzeitig wärmeisoliert. Außerdem rostet ein solches Waffeleisen nicht.

Reinigung

Die Reinigung Ihres Waffeleisen sollte selbstverständlich sein. Dafür muss das Gerät ausreichend abgekühlt und nicht mehr an den Strom angeschlossen sein. Mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel lassen sich die Platten ganz einfach abwischen. Sind dort doch ein paar hartnäckige Reste der Waffel, dann hilft zur Not auch eine Zahnbürste oder etwas Backofenspray. Achten Sie jedoch stets darauf, dass die Antihaftbeschichtung nicht beschädigt wird.

Der beste Teig für die leckersten Waffeln

Gute Waffeleisen haben seinen Preis. Aber auch das beste Waffeleisen kann keine leckeren Waffeln backen, wenn der Teig nicht gut ist. Hier unser Geheimrezept für besonders leckeren Waffel Teig. Damit werden Sie die leckersten Waffeln der Welt backen:

Zutaten:

  • 250g Zucker
  • 250g Margarine
  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Schuss Rum
  • 500g Mehl
  • 500ml Milch
  • 1 Päckchen Backpulver

All unsere Tester fanden diesen Teig besonders gut. Ob belgische Waffeln oder die klassische Waffel in Herzform – die Waffeln waren im Nu aufgegessen.

Welches Waffeleisen ist am besten für mich geeignet?

Wir haben in unserem Test viele Waffeleisen verglichen. Welches nun am besten für Sie geeignet ist, könne nur Sie alleine entscheiden. Nutzen Sie unseren Test als Ratgeber und finden Sie Ihren Waffelautomat von Cloe, Tefal, Severin, Krups und Co. um selbst leckere Waffeln backen zu können.

Wir haben für Sie noch ein paar Fragen herausgearbeitet, die wir uns im Test gestellt haben und die Sie vor dem Kauf vielleicht auch noch berücksichtigen sollten:

  • Welche Waffeln möchte ich gerne backen? Herzförmige oder belgische Waffeln?
  • Wie viele Waffeln muss ich gleichzeitig backen können? Eine Waffel oder mehrere?
  • Backe ich die Waffeln mit Kindern?
  • Wie hoch ist der Stromverbrauch von einem Waffeleisen?
  • Wie viel Leistung benötige ich bei dem Waffeleisen?
  • Sind die Platten antihaftbeschichtet?
  • Wie (einfach) gestaltet sich die Reinigung von einem Waffelautomat?
  • Welchen Preis, bin ich bereit für ein Waffeleisen zu bezahlen?

Wählen Sie Ihren Favoriten aus den Testsiegern. Viel Spaß beim Waffel backen!

Wenn Sie neben einem Waffeleisen auch einen Crepes Maker oder einen Sandwichmaker suchen, dann schauen Sie sich doch die jeweiligen Tests von uns an. Manche Geräte sind sogar Sandwichmaker und Waffeleisen in einem!

Über den Autor

Censura

Kommentar hinzufügen