Technik & Computer

Ghettoblaster – die besten Modelle im Test

Technik

Ganz kommen Ghettoblaster auch im Jahr 2017 nicht aus der Mode. Die Kastengeräte mit lauten Boxen waren besonders in den 80er Jahren sehr beliebt. Damals kamen sie vor allem für das Hören von Kassetten oder Radio zum Einsatz. Dabei galt desto größer, desto besser. Heute wird hingegen mehr Wert auf ein kompakteres Format und qualitativ hochwertige Technik gelegt. Sie möchten Ihre Musik in Top-Qualität überallhin mitnehmen? Dieses Gerät können Sie praktisch überall hin mitnehmen. Der Hifi-Player kann Sie beim Parkbesuch, den Tag am See oder die Runde Basketball im Freien mit der gewünschten Musik in guter Qualität begleiten. Auf was Sie achten sollten und welche Modelle im Test 2017 gut abschneiden erfahren Sie hier.

Die besten Ghettoblaster 2017 für Sie

[asa2_collection]7[/asa2_collection]

Was ist ein Ghettoblaster?

Ein Ghettoblaster ist praktisch eine tragbare Stereoanlage. Er bietet alle klassischen Funktionen, die auch bei einer Stereoanlage zu finden sind, jedoch in einem handlicheren Format. Zur Wiedergabe von Musik werden bei den meisten Geräten mehrere Funktionen angeboten. Moderne Ghettoblaster bieten einen CD-Player, ein Radio sowie Smartphones, W-LAN Anschluss oder Bluetooth-Anschluss Über den Radioempfänger können die gängigen Frequenzen wie UKW empfangen werden, die über einen praktischen automatischen Sendersuchlauf gefunden werden. Die Radio-Sender werden gespeichert und können so immer wieder aufgerufen werden. Bei schlechtem Empfang kann bei den meisten Geräten im Test eine Antenne ausgefahren werden. Das Abspielen von MP3-Inhalten ist ebenfalls kein Problem für die meisten Produkte auf dem Markt. Dabei muss zwischen USB-Port, Dockingstation und MP3-Player unterschieden werden. Tragbare MP3-Player können in den meisten Fällen über ein Audiokabel-Stecker angeschlossen werden. So kann der Player direkt gesteuert werden und der Ghettoblaster wird zum Wiedergabemedium. Wenn das Gerät jedoch mehr in Verbindung mit einem Smartphone, egal ob iOS oder Android, genutzt werden soll, sollte es über eine Dockingstation verfügen. Dort kann das mobile Endgerät einfach drauf gesteckt werden. Auch über einen USB-Stick kann über einen USB-Port vorher heruntergeladene Musik abgespielt werden. Hier werden die vielfältigen Optionen und Vorteile eines Ghettoblasters gegenüber Lautsprechern, die nur von externen Geräten gespeist werden können, klar. Durch das größere Volumen erzeugen sie dazu einen besseren Klang. Daher kommen Musikliebhaber, die ihre Songs in hoher Qualität abspielen und immer dabei haben möchten, nicht um einen Ghettoblaster herum. Die Stromversorgung der meisten Player läuft noch über Batterien, manche Modelle verfügen jedoch über einen integrierten Akku, der aufgeladen werden kann. Hochwertige Geräte erreichen eine Betriebszeit von rund 20 Stunden. Um diese zu schonen, verfügen sie weiter über eine automatische Ausschaltvorrichtung. Die Steuerung findet leicht über ein Display statt, den die Produkte im Test beinhalteten. Um das Gerät bequem transportieren zu können, verfügen die meisten Modelle  im Test über einen Schulterriemen.

Wie funktioniert ein Ghettoblaster?

Ein Ghettoblaster kombiniert alle technischen Komponenten, die zur qualitativ hochwertigen Wiedergabe von Audiodatein nötig sind. Die Modelle verfügen über gute Lautsprecher, einem leistungsstarken Subwoofer und ergänzenden Boxen. In der Funktionsweise unterscheidet sich die Boombox nicht von einer klassischen Stereoanlage. Bekannte Marken wie Sony haben einige leistungsstarke Modelle im Angebot. Trotzdem kann ein Ghettoblaster nicht wirklich mit einer guten und großen Anlage konkurrieren, bietet jedoch trotzdem sehr gute Klangqualität für unterwegs.

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Einer der wichtigsten Aspekte bei einem Hifi-Player ist die Stromversorgung. Diese sollte für eine ausreichende Laufzeit des Gerätes sorgen können. Günstigere Modelle im Test hatten ein niedrigere Batterielaufzeit. Sie sollten sich vorher ebenfalls unbedingt über die benötigten Batterien zur Inbetriebnahme informieren. Dabei ist es nicht immer empfehlenswert besonders leistungsstarke Produkte zu wählen, da diese meist einen hohen Batterie- bzw. Stromverbrauch mit sich bringen. Auch Größe und Gewicht sind für Ghettoblaster besonders wichtig, da ihr größter Vorteil die Portabilität ist. Der Transport sollte möglichst leicht fallen und praktikabel sein. Ein Gewicht von 4-8 Kg ist hier am empfehlenswerten. Ab 10 Kg Gewicht, sollte der Ghettoblaster eher für den Hausgebrauch genutzt werden, da ein Transport zu aufwendig wird. Sony und Philips bieten besonders leichte Geräte. Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich die Klangqualität. Hier zeigte sich im Test, dass eine hohe Klangqualität nur bei intensivem Gebrauch Sinn macht. Wenn Sie nur leise und gelegentlich Musik hören möchten, reicht hier meist ein Gerät mit 10 Watt Leistung, das auch günstig zu finden ist. Dagegen sind Stereo-Lautsprecher und hochwertige Bässe immer empfehlenswert. Desto mehr Schallwandler im Lautsprecher für die unterschiedlichen Tonhöhen vorhanden sind, desto besser in die Klangqualität. Bei manchen Modellen kann der Bass im Lautsprecher durch eine Reflex-Öffnung verstärkt und mit minimaler Verzerrung wiedergegeben werden.

Fazit - die besten Ghettoblaster im Test

Welcher Hifi-Player für Sie der richtige ist, kann man pauschal schwer sagen. Das hängt besonders von dem Nutzungsmotiv und der Nutzungsintensität ab. Wenn Sie Ihr Gerät nur gelegentlich nutzen wollen und nicht sehr viel wert auf perfekte Klangqualität legen, kann bereits ein kleiner Ghettoblaster Ihre Wünsche befriedigen. Sind Sie jedoch ein Musikfan, der Wert auf sehr gute Qualität legt und auf voller Lautstärke hören möchte, ist ein teureres Modell empfehlenswerter. Nach Ihren individuellen Wünschen wählen Sie auch das integrierte Zubehör, wie USB-Anschluss, Radio usw. Weiter sollten Sie auf die Leistung der Lautsprecher achten, da diese natürlich sehr wichtig für die die Wiedergabe der Audiodateien sind. Zuletzt ist das Design sowie die Handlichkeit der Geräte ausschlaggebend, da sie leicht zu transportieren sein sollen. Gute Modelle bieten Sony oder Philips.

Über den Autor

Censura

Kommentar hinzufügen