Haushalt Haushaltsgeräte

Nähmaschine Test – die besten Modelle im Vergleich

Die besten Nähmaschinen des Jahres

Brother CX70PE (Patchwork Edition) - Elektronische Nähmaschine mit 70 Nähstichen (Nutz- Elastisch- und Dekorativstiche), automatisches Nähen, Multifunktionsdisplay

  • KOMPLETT : Elektronische Nähmaschine mit 70 Nähstichen inkl. Dekorativstiche
  • UNKOMPLIZIERTE BEDIENUNG: Komfort-Nadeleinfädler und Aufspulautomatik, Unterfaden-Schnellautomatik
  • ROBUST : Ideal für Näharbeiten dank der rotierenden Greifer und innen Material aus Metall
  • KEIN FUßPEDAL NOTWENDIG: Dank der Start- & Stop -Taste kann man mit dieser Brother-Nähmaschine ohne Fußpedal Näharbeiten vornehmen. Ein Anschiebe-Tisch ermöglicht Patchwork- & Quiltarbeiten
  • IDEAL FÜR SCHWERE STOFFE: Die Nähmaschine verfügt über einen starken 6-Punkt-Stofftransport, dank speziellem Transporteur. Näh-Projekte mit schweren Stoffen wie Jeans lassen sich ganz einfach nähen. 3 Jahre Garantie
EUR 249,00
Bei Amazon ansehen
Carina Nähmaschine Platinum

  • Carina Platinum 2 Jahre Garantie
  • 404 Stiche
  • 4 Speichplätze für Namen und Musterfolgen
EUR 394,04
Bei Amazon ansehen
Janome Nähmaschine 230 DC Computer

  • Computer-Nähmaschine Janome DC 230
  • 30 Stiche inklusive 3 Knopflöchern, 3 automatische Knopflöcher
  • zum Nähen von kräftigeren Materialien wie Jeans, Einhandnadeleinfädler
  • Vernähtaste, Start+Stopp-Taste, LCD Display
  • klemmfreier Janome-Greifer, Freiarm
EUR 379,18
Bei Amazon ansehen
Singer Mercury 8280 Nutznaht-Nähmaschine
-48%

  • 13 Programme, 7 verschiedene Sticharten
  • CB- Greifersystem
  • Bedienerfreundliche Rückwärtsnähtaste
  • Fadenabschneider
  • 220V
EUR 103,99
Bei Amazon ansehen

Nähmaschine test

Textilien wie Hosen, Pullover, Bettwäsche und Vorhänge gibt es in Hülle und Fülle zu kaufen. Sei es im Geschäft in der Innenstadt oder auch online auf Plattformen wie Amazon. Während Bettwäsche und Vorhänge in den passenden Größen erhältlich sind und eine individuelle Anpassung daher in der Regel nicht notwendig ist, sieht die Situation bei Kleidungsstücken wie Hosen und Kleider schon wieder ganz anders aus. Wenn die Hose zu lang ist, schleift sie auf den Boden und sieht dadurch recht schnell sehr unschön aus. Möglicherweise gefällt Ihnen die Mode auch nicht, die es in den Läden zu kaufen gibt? Warum also nicht selbst mit einer Nähmaschine zum Beispiel eine Hose nähen, die im wahrsten Sinne des Wortes auf den eigenen Leib geschnitten ist? Wir haben für Sie die besten Modelle von Nähmaschinen der Hersteller wie Brother, Singer und Carina für einen Vergleich ausgesucht und sie einem ausgiebigen Test unterzogen.

Welche Arten von Nähmaschinen gibt es?

Unserem Test zufolge gibt es viele verschiedene Typen von Nähmaschinen in zum Beispiel Kaufhäusern oder im Internet bei Amazon & Co. zu kaufen. Die Wichtigsten haben wir für Sie übersichtlich aufgelistet und für einen Vergleich gegenübergestellt:

  • Computer-Nähmaschine
  • Filz-Nähmaschine
  • Freiarm-Nähmaschine
  • Nutznaht-Nähmaschine
  • Quilt-Maschine
  • Overlock-Nähmaschinen
  • Reise-Nähmaschine
  • Stick-Nähmaschine

Nähmaschine und Overlock-Maschine – Worin liegt der Unterschied?

Sowohl mit einer herkömmlichen Nähmaschine als auch mit einer Overlock-Maschine können Sie beliebige Textilien nähen. Doch worin besteht konkret der Unterschied zwischen diesen beiden Arten von Maschinen? Overlock-Maschinen können im Gegensatz zu herkömmlichen Haushalts-Nähmaschinen exakte Kanten und Nähte herstellen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass eine Overlock-Nähmaschine drei Arbeitsschritte zur selben Zeit ausführen kann, nämlich Stoffe nähen, Nähte versäubern und überflüssige Nahtzugaben abschneiden. Eine klassische Nähmaschine sperrt den Oberfaden mit dem Unterfaden, damit keine Naht sich löst. Eine Overlock-Nähmaschine näht hingegen über die Kanten der Stoffe. Overlock-Nähmaschinen bieten im Vergleich quasi mehr Komfort beim Nähen von verschiedenen Textilien. Dessen sollten Sie sich beim Kauf einer Nähmaschine von Herstellern wie Brother, Singer oder Carina bewusst sein.

Welche Nähmaschinen-Hersteller gibt es?

Im Handel gibt es viele verschiedene Nähmaschinen unterschiedlicher Hersteller zu kaufen. Zu den bekanntesten Herstellern von Nähmaschinen zählen:

  • Singer
  • Brother
  • Carina
  • Pfaff
  • Toyota
  • AEG
  • Janome

Die Nähmaschinen-Modelle unterscheiden sich nach unserem Vergleich hinsichtlich Preis, Leistung, Funktionen, Lautstärke und Zubehör.

Wie viel kostet eine Nähmaschine?

Der Preis für eine Nähmaschine kann laut unserem Test sehr unterschiedlich ausfallen. Je nachdem von welcher Marke die Maschine ist, über welches Zubehör sie verfügt und welche und wie viele Funktionen die Nähmaschine hat, ist der Preis entsprechend kalkuliert. Nicht jede Maschine verfügt zum Beispiel über einen Fadenabschneider oder über eine Kennzeichnung der Fadenführung auf dem Gehäuse der Maschine.
Nähmaschinen bekannter Marken wie Brother, Singer und Carina sind laut unserem Test nicht unter 100 Euro zu erhalten. Die Preise gehen hoch bis zu einigen 100 Euro. An der Spitze liegen die Modelle von Janome für über 1000 Euro.

Wir haben den Test gemacht: Das sollten Sie beim Kauf einer Nähmaschine gut beachten!

Nähprogramme

Eine Nähmaschine besitzt verschiedene Nähprogramme für verschiedene Nähte. Je nachdem, welche Stoffe Sie beim Nähen mit der Nähmaschine verwenden und was Sie nähen möchten, wählen Sie das passende Nähprogramm aus. Je mehr Programme für Stiche Sie dabei zur Auswahl haben, desto freier sind Sie in Ihrem Nähvorhaben. Aber: Nicht alle Stoffe kann man mit jedem Modell einer Nähmaschine bearbeiten. Passende Stoffe für Ihr Nähmaschinen-Modell gibt es in entsprechenden Fachgeschäften für Stoffe.

Anzahl der Stiche

Wie viele Stiche eine Nähmaschine in der Minute schafft, ist auch ein relevanter Aspekt in der Auswahl einer geeigneten Maschine. Je mehr Stiche eine Nähmaschine imstande ist zu leisten, desto schneller sind Sie mit Ihrem Nähobjekt fertig. Vorausgesetzt, Sie haben entsprechende Näherfahrung. Inzwischen schaffen besonders leistungsstarke Maschinen bis zu 1500 Stiche pro Minute. Klassische Nähmaschinen erreichen mindestens 300 – 500 Stiche pro Minute.

Beleuchtung im Nähbereich

Insbesondere, wenn Sie am Abend oder unabhängig von Lichtbedingungen nähen möchten, ist eine Lampe im Nähbereich notwendig. Auf diese Weise sind Sie nicht an die Tageshelligkeit gebunden und das Risiko von Nähunfallen ist dadurch ebenfalls reduziert.

Zubehör

Je weniger Zubehör Sie für Ihre Nähmaschine zusätzlich kaufen müssen, desto besser für Ihren Geldbeutel. Eine Nadel ist unserem Test zufolge in der Regel im Lieferumfang bzw. beim Kauf im Geschäft enthalten. Zubehör wie Nähgarn, Anschiebetische und Nahtauftrenner müssen meistens jedoch separat gekauft werden.

Lautstärke

Die Lautstärke einer Nähmaschine ist nicht zu unterschätzen. Die meisten Nähmaschinen sind laut unserem Test eher laut, nur wenige Ausnahmen waren “leise”. Erkundigen Sie sich daher vor dem Kauf, welche Lautstärke Ihr bevorzugtes Nähmaschinen-Modell beim Nähen erreichen kann.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Ein hoher Preis für eine Nähmaschine bedeutet nicht automatisch, dass die Maschine gut ist. Schauen Sie sich zum Beispiel genauestens die Funktionen an. Auch einen Blick auf Erfahrungsberichte zu verschiedenen Nähmaschinen-Modellen zu werfen, kann hilfreich sein, um die passende Nähmaschine zu finden.

Garantie

Auch nicht zu verachten, ist der Aspekt der Garantie. Damit Sie möglichst lange Freude an einer Nähmaschine haben, sollte die Garantie nicht zu knapp sein. Gut drei Jahre ist ein empfehlenswerter Zeitraum für eine Maschine zum Nähen. Bei einer besonders teuren Nähmaschine sollten es schon zehn Jahre sein.

Freiarm

Wenn Sie an Hosenbeinen oder Ärmeln gut entlang nähen möchten, empfehlen wir eine Nähmaschine mit Freiarm. Der Freiarm ermöglicht auf der Arbeitsfläche einen größeren Bewegungsspielraum als bei einem Modell ohne Freiarm und kann Ihnen daher das Nähen erheblich vereinfachen.

Egal, ob Ihre Nähmaschine von Singer, Brother oder Carina sein wird und auch egal, ob Sie Ihre bevorzugte Nähmaschine im Geschäft oder auch im Internet bei Amazon kaufen werden – Wenn Sie die aufgeführten Test-Kriterien beachten, werden Sie schon bald die passende Nähmaschine für Ihre individuellen Bedürfnisse finden und auswählen können. Beachten Sie dabei, dass Sie im Geschäft eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen können, was bei Amazon & Co. nicht möglich ist.

Welche Nähmaschine für Anfänger?

Sie haben bislang nur wenig oder sogar keine Erfahrung in der Bedienung einer Nähmaschine gesammelt? Dann wissen Sie womöglich überhaupt nicht, welche Art von Nähmaschine für Sie geeignet ist? Eines ist klar: Die Profi-Nähmaschine kann noch warten. Gibt es doch so viele andere Nähmaschinen, mit denen man tolle Textilien nähen kann und die sich hervorragend für Anfänger eignen.

Laut unserem Test eignen sich Nähmaschinen mit wenigen Programmen für Stiche am besten für Anfänger. Der Geradstich und der Zickzackstich gehört zu den Standard-Sticharten, über die jede Maschine verfügt. Wenn Sie noch wenig Erfahrungen im Nähen von Bekleidungsstücken haben, werden Sie vermutlich erst einmal mit einfachen Schnittmustern beginnen, für die Standardsticharten wie der Geradstich oder der Zickzackstich ausreichen. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Maschine eine Einfädelhilfe für den Oberfaden besitzt. Sie ist praktisch, um das Nähgarn einzufädeln und besonders nützlich, wenn Sie ab einem gewissen Abstand, Dinge nicht mehr so gut erkennen können. Bei einigen Nähmaschinen aus unserem Test wie der Singer Mercury 8280 ist die Fadenführung auf dem Gehäuse aufgedruckt. Gerade für Anfänger ist diese “Anleitung” eine praktische Hilfe.

Die besten Nähmaschinen des Jahres

Brother CX70PE (Patchwork Edition) - Elektronische Nähmaschine mit 70 Nähstichen (Nutz- Elastisch- und Dekorativstiche), automatisches Nähen, Multifunktionsdisplay

  • KOMPLETT : Elektronische Nähmaschine mit 70 Nähstichen inkl. Dekorativstiche
  • UNKOMPLIZIERTE BEDIENUNG: Komfort-Nadeleinfädler und Aufspulautomatik, Unterfaden-Schnellautomatik
  • ROBUST : Ideal für Näharbeiten dank der rotierenden Greifer und innen Material aus Metall
  • KEIN FUßPEDAL NOTWENDIG: Dank der Start- & Stop -Taste kann man mit dieser Brother-Nähmaschine ohne Fußpedal Näharbeiten vornehmen. Ein Anschiebe-Tisch ermöglicht Patchwork- & Quiltarbeiten
  • IDEAL FÜR SCHWERE STOFFE: Die Nähmaschine verfügt über einen starken 6-Punkt-Stofftransport, dank speziellem Transporteur. Näh-Projekte mit schweren Stoffen wie Jeans lassen sich ganz einfach nähen. 3 Jahre Garantie
EUR 249,00
Bei Amazon ansehen
Carina Nähmaschine Platinum

  • Carina Platinum 2 Jahre Garantie
  • 404 Stiche
  • 4 Speichplätze für Namen und Musterfolgen
EUR 394,04
Bei Amazon ansehen
Janome Nähmaschine 230 DC Computer

  • Computer-Nähmaschine Janome DC 230
  • 30 Stiche inklusive 3 Knopflöchern, 3 automatische Knopflöcher
  • zum Nähen von kräftigeren Materialien wie Jeans, Einhandnadeleinfädler
  • Vernähtaste, Start+Stopp-Taste, LCD Display
  • klemmfreier Janome-Greifer, Freiarm
EUR 379,18
Bei Amazon ansehen
Singer Mercury 8280 Nutznaht-Nähmaschine
-48%

  • 13 Programme, 7 verschiedene Sticharten
  • CB- Greifersystem
  • Bedienerfreundliche Rückwärtsnähtaste
  • Fadenabschneider
  • 220V
EUR 103,99
Bei Amazon ansehen

Fazit von unserem Nähmaschinen-Test

Bei unserem Test haben die Nähmaschinen der Hersteller Brother, Singer und Carina hinsichtlich wichtiger Aspekte wie Preis-Leistungs-Verhältnis, Funktionen und Zubehör am besten abgeschnitten. Die Nähmaschinen von Singer sind uns besonders positiv aufgefallen, da der Hersteller ein vielfältiges Nähmaschinen-Angebot hat, dass man bei Amazon anschauen kann und teilweise die Fadenführung auf das Gehäuse aufgedruckt hat.
Unser Test hat auch gezeigt, dass die Wahl der passenden Nähmaschine auch von der Erfahrung im Nähen von Textilien abhängt. Die Hersteller Brother und Singer bieten sowohl Maschinen für Anfänger als auch für Fortgeschrittene bis hin zu Profis an. Da sind garantiert passende Modelle für jeden dabei.

Über den Autor

Censura

Kommentar hinzufügen